NEW LIFE bewegt sich: Sportlicher Ausgleich nach Schulblock

Neustadt/WN. Aktiver Präventionssport reduziert seelische und körperliche Belastungen. Diese Erfahrung haben nun auch die rund 70 zukünftigen Pflegefachkräfte der Akademie für Gesundheit NEW LIFE gemacht und nahmen bei einem Workout teil.

Mehr als 70 Auszubildende der Akademie für Gesundheit NEW LIFE waren beim „Work-Out“ mit Personaltrainerin Tina Seitz dabei. Bild: Kliniken Nordoberpfalz, Michael Reindl

Einen richtig sportlichen Ausgleich zum Alltag der Ausbildung haben jetzt die angehenden Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner der Berufsfachschule für Pflege und der Berufsfachschule für Krankenpflege an der Akademie für Gesundheit NEW LIFE erlebt. Zum Abschluss des Schulblocks gab es für die rund 70 Auszubildenden im wahrsten Sinne des Wortes ein Workout mit Personaltrainerin Tina Seitz.

Ausgleich zum Alltag

Während des Unterrichts ging es in dieser Woche auch um „Bewegungsbezogene Gesundheitskompetenz in der beruflichen Bildung“ – Stichwort Gesundheitsförderung und Prävention, erklärt Schulleiter Matthias Dumler: „Wir wollen unsere Auszubildenden mit einem interessanten Programm zu gesundheitsfördernden Aktivitäten inspirieren und ihnen damit auch einen Ausgleich zum Ausbildungsalltag anbieten.“

Bewegungsbezogene Gesundheitskompetenz

Sport für mehr Leistungsfähigkeit in der Ausbildung also. Und deshalb haben sich die Pflegefachkräfte von morgen intensiv mit dem Thema Gesundheitsförderung in der Ausbildung auseinandergesetzt. Das Ziel: die Komplexität der Ausbildung mit bewegungsbezogener Gesundheitskompetenz fördern.

Die Schülerinnen und Schüler waren von der Aktion begeistert: „Es ist eine tolle Abwechslung zum Schulalltag. Und wir in der Pflege müssen ja auch körperlich fit sein“, betont Annalena Bayer. Ihr Kollege in der Ausbildung Generalistik 2021/2024 Toni Gulau stimmt ihr da zu: „Körperlich fit sein ist das eine, aber auch geistig da zu sein das andere. Und deshalb ist das ein tolles Angebot!“

„Alle haben richtig gut mitgemacht“

Personaltrainerin Tina Seitz hatte ein rund eineinhalbstündiges Programm geplant, bei dem sich die Auszubildenden auf der Rasenfläche im Schulbereich austoben konnten. „Präventionssport ist eine gesundheitsfördernde Maßnahme und alle haben richtig gut mitgemacht. Mit einem Ganzkörpertraining und der richtigen Technik kann innerhalb wenig Zeit viel erreicht werden, denn abwechslungsreiches Training kräftig, definiert und strafft den ganzen Körper“, so Tina Seitz.

Stress und seelischen Belastungen vorbeugen

Die beim Sport ausgeschütteten Glückshormone beugen Stress vor, weiß auch Schulleiter Matthias Dumler. Das wiederum steigert das allgemeine Wohlbefinden. „Gerade für den Abschluss einer guten Ausbildung und zum Start in ein erfolgreiches Berufsleben ist es wichtig, auch solche Impulse zu setzen. Präventionssport als gesundheitsfördernde Maßnahme und als gezieltes Training hilft dabei, körperlichen und seelischen Belastungssituationen vorzubeugen“, ergänzt Matthias Dumler.

Weitere Aktionen in Zukunft

Weil die Aktion so toll angenommen wurde, sollen auch zukünftig weitere Aktionstage wie diese bei NEW LIFE ermöglicht und etabliert werden. „Wir unterstützen solche Events sehr gerne, weil wir dadurch nicht nur die sportliche Aktivität unserer Auszubildenden unterstützen, sondern auch einen positiven Beitrag zur Gesundheitsförderung und Prävention unserer zukünftigen Pflegefachkräfte leisten“, so KNO-Vorstand Michael Hoffmann.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.