Nur die Zuschauer fehlten bei den Fußballturnieren des TSV Neudorf

Neudorf. Alles war bestens vorbereitet und es wurde sehr guter Sport geboten beim Jubiläum des TSV. Was fehlte, waren die Zuschauer.

Die drei teilnehmenden U 17-Juniorinnenteams. Foto: Hans Meißner
Die drei teilnehmenden U 17-Juniorinnenteams. Foto: Hans Meißner
Die Spielführer der Herrenteams nach der Siegerehrung. Foto: Hans Meißner
Die Spielführer der Herrenteams nach der Siegerehrung. Foto: Hans Meißner
Hans Meißner

Der sportliche Auftakt zum 25-jährigen Jubiläum des Sportgeländes des TSV Neudorf ist mehr als gelungen. Bei den Herren setzte sich der SV Kohlberg-Röthenbach gegen die fünf Mitkonkurrenten klar durch. Bei den Mädchen U 13 siegte der SV Michaelpoppenricht, bei den Mädchen U 17 triumphierte der heimische TSV. Enttäuschend für den Verein war der teilweise schlechte Besuch der Veranstaltungen, hier hatte man sich mehr erhofft.

Blitzturnier der Herren

Das Sportgelände hat in den 25 Jahren nichts an seinem Charm und Beliebtheit verloren. Am Samstag startete der TSV sein Sportfest mit einem Blitzturnier der Herren. In der Gruppe 1 belegte der FC Wernberg II den ersten Platz vor der SG Etzenricht II-SC Luhe-Wildenau II und dem Gastgeberteam vom TSV Neudorf. In der Gruppe 2 setzte sich der SV Kohlberg-Röthenbach vor Detag Wernberg II und SV Kemnath a.B. durch.

Kohlberg gewinnt

Im Spiel um Platz sechs besiegte der TSV Neudorf nach Elfmeterschießen den SV Kemnath, Etzenricht II-SC Luhe-Wildenau II gewann die Partie um den fünften Platz 1:0 gegen Detag Wernberg II und im Endspiel besiegte der SV Kohlberg-Röthenbach den FC Wernberg II mit 1:0 und wurde somit Turniersieger.

Wenig Zuschauer

Am Sonntag spielten die Mädchenteams von U 13 und U 17. Bei der U 13 kickten die Regensburger TS, SV Altenstadt/VOH, SC Kirchenthumbach, SV Sallern, SV Michaelpoppenricht und der gastgebende TSV. Bei der U 17 traten nur drei Teams gegeneinander an: FFC Hof, FC Altransberg und der TSV.

Die Mädchen beider Altersklassen zeigten Fußball vom feinsten – technisch und läuferisch stark. Spannende Spiele mit herrlichen Spielzügen und schön heraus gespielten Toren waren für die leider nur wenigen Zuschauer ein Genuss. Am Schluss stand bei den U 13 Mädchen Michaelpoppenricht als Sieger fest, gefolgt vom TSV Neudorf, Altenstadt, Regensburg, Kirchenthumbach und Sallern.

Zwei Neudorferinnen die Besten

Bei der U 17 ließen sich die Mädchen des TSV Neudorf den Sieg nicht nehmen. Dahinter folgten der FFC Hof und Altransberg. Die Trainer wählten danach die beste Torfrau und die beste Spielerin des Turniers. Beste Torfrau wurde Mariella Vicenzotto und beste Spielerin Chiara
Toscani
, beide vom TSV Neudorf.

Organisator und zweiter Vorsitzender Andreas Schärtl bedankte sich bei den teilnehmenden Mannschaften für die durchweg fairen Spiele. Organisatorisch war alles bestens vorbereitet, alles funktionierte wie am Schnürchen. Ein Dank ging auch an die vielen Helfer und Helferinnen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.