Polizei ermittelt: Lieferten sich zwei Autofahrer ein illegales Rennen?

Tirschenreuth. Zwei Fahrzeuge rasten mit hoher Geschwindigkeit von Tirschenreuth nach Mitterteich. Sie wurden von der Polizei gestoppt. Lieferten sich die beiden Autolenker ein illegales Rennen?

Corona Einreisekontrollen Waldsassen Tschechien Grenze Kontrolle (2)
Die Grenzpolizeiinspektion (GPI) Waidhaus führte mit Unterstützung der Bundespolizeiinspektion Waidhaus eine Kontrollaktion durch. Foto: News5/Wellenhöfer

Seine allzu flotte Fahrweise wurde einem Landkreisbewohner (21) zum Verhängnis. Gegen 21.45 Uhr stellte eine uniformierte Polizeistreife der Inspektion Tirschenreuth zwei Fahrzeuge im Stadtgebiet Tirschenreuth fest, die mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Mitterteich fuhren. Beide konnten angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Während einer der beiden beteiligten Autofahrer keine Auffälligkeiten hinsichtlich der Fahrtauglichkeit zeigte, wurde bei dem 21 Jahre alten Audi-Fahrer eindeutiger Alkoholgeruch festgestellt.

Ein Monat Fahrverbot

Ein vor Ort durchgeführter freiwilliger Alkotest bestätigte den Verdacht der Beamten. Der junge Mann musste die Beamten zur Dienststelle begleiten. Ein dort verwendeter gerichtsverwertbarer Alkomat bestätigte das erste Ergebnis. Für den Mann war die Ausfahrt somit beendet, die Weiterfahrt wurde unterbunden. Ihn erwarten nun mindestens ein Bußgeld sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

Polizei warnt vor illegalen Rennen

Die Polizei warnt insbesondere jüngere Kraftfahrzeugführer eindringlich vor verbotenen Autorennen im öffentlichen Straßenverkehr. Diese sind laut Strafgesetzbuch unter Strafe gestellt und führen bei deren Teilnahme regelmäßig zu einem Entzug der Fahrerlaubnis. Ob in diesem Fall der Anfangsverdacht eines solchen Rennens vorliegt, ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.