Reha-Vital-Sport erhält die Gesundheit und vereint die Menschen

Altenstadt/WN. Trotz der schwierigen Coronazeit zog die Vorsitzende Diana Bayer der Reha-Vital-Sportgruppe (RVSG) des SV Altenstadt bei der Jahreshauptversammlung eine positive Bilanz.

Erich Spöth, Vereinsarzt Dr. Frederic Schneider, Gründungmitglied Hubert Winter, Vorsitzende Diana Bayer und Vereinsärztin Dr. Katharina Trottmann (von links). Foto: Johann Adam

„Sport vereint Menschen verschiedener Generationen, Religionen wie auch unterschiedlichen Kulturen und Herkünfte“, sagte die Vorsitzende, „dies beweisen unsere Sportstunden zu hundert Prozent.“

Corona auch weiterhin ein großes Thema

Auch im abgelaufenen Jahr, so Diana Bayer, war Corona das Thema, das das Jahr 2022 geprägt hat. „Doch dank unseres starken Teams haben wir auch diese Zeit überstanden. Insgesamt haben wurden 444 Übungsstunden abgehalten“, so Bayer. Diese setzten sich zusammen aus Hallengymnastik(250), Wassergymnastik(24), Nordic Walking(45), Hallenboccia(31), Kegeln(50) und Eis- und Stockschießen(44). Der Zweite Vorsitzende Georg Gößl ging kurz auf die Veranstaltungen, die im gesellschaftliche Bereich stattgefunden ein.

Glück ist, wenn Du gefragt wirst, ob es Dir gut geht, und deine Antwort aus einem zufriedenen Lächeln besteht.

Diana Bayer

Manfred Hoffmann, zuständige für das Leistungswesen, zeigte kurz die Leistung der RVSG auf. So wurden im Bereich Rehasport 105 Stunden in 2022 durchgeführt. Insgesamt nahmen 1557 Personen mit Verordnungen daran teil. 85 Menschen mit ärztlichen Verordnungen sind derzeit registriert, damit wurde der Stand vor der Coronazeit fast wieder erreicht. Der Dritte Bürgermeister Christian Schramek lobte das Engagement der Abteilung im Dienste der Gesundheit der Menschen.

Erinnerung an Gründung

Diana Bayer erinnerte an die Gründung der Abteilung auf Initiative des damaligen Zweiten Bürgermeisters Ernst Weber vor 55 Jahren. Gründungsmitglieder waren neben Weber Josef Alwang, Herbert Göhlert, Otto Haringer, Ewald Müller, Walter Nier, Hubert Winter und Johann Witt.

Ehrungen

Leider, so die Vorsitzende, können einige der zu Ehrenden, aus unterschiedlichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen. Diese wird die Vorsitzende die Urkunden persönlich zu Hause überreichen. Sie freute sich aber besonders das Gründungsmitglied Hubert Winter für 55 Jahre zu ehren.

Für zehn Jahre konnte sie Erich Spöth auszeichnen. Weiter für ihre Treue zur RSVG erhalten Horst Tippelt (50 Jahre), Georg Paul,(15 Jahre), Elfriede Koller, Alfred Pittner und Franz Koller(alle zehn Jahre) Urkunden.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.