SC Eschenbach verlängert vorzeitig mit Trainer Marc Hemminger

Eschenbach. Der Fußball-Kreisklassist SC Eschenbach hat frühzeitig die Weichen gestellt und den Vertrag mit Trainer Marc Hemminger verlängert.

Michael Brüchner, Marc Hemminger und Andreas Theobald (von links) besiegelten die weitere Zusammenarbeit. Foto:: SC Eschenbach

Die aktuelle Saison ist noch nicht abgeschlossen. Zwei Spieltage stehen noch an und der SCE kann noch die Relegation für die Kreisliga schaffen. Dies wäre ein zusätzlicher Punkt, der im
Jubiläumsjahr 2023 für Freude sorgen könnte. Denn im nächsten Jahr wird der Verein 100 Jahre alt.

Chemie stimmt

Damit auch in der kommenden Saison in der ersten Mannschaft alles passt, hat man nun frühzeitig die Weichen auf dem Trainerstuhl gestellt. Der 1985 geborene Marc Hemminger, Trainer des SCE, wird auch nächste Saison an der Seitenlinie in der Rogers-Arena stehen. „Nach
kurzen Gesprächen war schnell klar, dass die Chemie einfach stimmt. Die junge Mannschaft soll weiterentwickelt werden und wir hoffen auf eine erfolgreiche Saison 2022/23“, so Vorsitzender Michael Brüchner.

Stuttgarter in Eschenbach

Marc Hemminger kam 2011 aus Stuttgart nach Eschenbach. Von 2012 bis 2016 war er Hauptverantwortlicher der zweiten Mannschaft unter Trainer Ufuk Altincik. Ab Januar 2018 übernahm er als Co-Trainer die erste Mannschaft unter Peter Renner, mit der Maßgabe, ab der Saison 2019/20 als Chefcoach zu fungieren. Aktuell absolviert Hemminger in Oberhaching seine Trainerausbildung.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.