Schützenschnüre für amerikanische Soldaten

Grafenwöhr. Die Schützenschnüre der Bundeswehr gelten auch unter US-Soldaten als erstrebenswerte Auszeichnung. Nach dem bestandenen Wertungsschießen sind die Schnüre den erfolgreichen Soldatinnen und Soldaten überreicht worden.

Oberstleutnant Florian Rommel überreichte den US-Soldaten die Schützenschnüre der Bundeswehr. Oberfähnrich der Reserve Andre Potzler (von rechts) und Command Sergeant Major Mark Morgan vom 7th ATC gratulierten zu den erworbenen Auszeichnungen. Bild: Gerald Morgenstern

Die Deutsch-Amerikanische Zusammenarbeit auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr funktioniert. Mehrere US-Soldaten konnten aus den Händen des deutschen militärischen Vertreters, Oberstleutnant Florian Rommel Schützenschnüre der Stufen Bronze, Silber und Gold in Empfang nehmen.

Begehrtes Abzeichen bei US-Soldaten

Die Schützenschnur der Bundeswehr ist ein begehrtes Abzeichen bei amerikanischen Soldaten. Die Auszeichnung für besondere Schießleistungen darf auch an deren Uniformen getragen werden. Voraussetzung für die Schützenschnur ist das Erfüllen von Wertungsübungen mit der Pistole und dem deutschen Sturmgewehr G 36. Im Zeichen der partnerschaftlichen Zusammenarbeit führten die Soldaten der Bundeswehr-Truppenübungsplatzkommandantur vergangenes Jahr zwei Schießtage zum Erreichen des Abzeichens durch.

150 Beteiligte aus der Army

Organisator und Vermittler war der Oberfähnrich der Reserve, Andre Potzler, der auch Pressesprecher beim 7. US-Armee-Ausbildungskommando (7th ATC) ist. Insgesamt beteiligten sich über 150 US-Soldaten von Einheiten der Tower Barracks in Grafenwöhr, der Rose Barracks in Vilseck und der US-Hubschrauberbrigade in Ansbach an dem Wertungsschießen. Beim Antreten vor dem Hauptquartier am Wasserturm wurden nun die restlichen Abzeichen übergeben.

Command Sergeant Major Mark Morgan vom siebten US-Armee-Ausbildungskommando dankte der Bundeswehr für das erneute Ausrichten des Wertungsschießens und gratulierte die US-Soldaten zu den gezeigten Leistungen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.