Schwerste Handverletzungen: Kooperation für optimale Versorgung

Weiden/Vohenstrauß/Hirschau. Das Klinikum Weiden behandelt schwerste Verletzungen an Händen und Armen. Für diese Patientinnen und Patienten kann nun, durch eine Kooperation mit der Ergotherapie Rupprecht, eine flächendeckende Versorgung angeboten werden.

Zum Wohl der Patienten ist das Team der Ergotherapie Rupprecht speziell für Handverletzungen geschult. Bild: Selina Präßl

Das Klinikum Weiden, genauer die Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie, Handchirurgie und Sportmedizin, besitzt die Zulassung zur höchsten Versorgungsstufe für DGUV-Patienten. Dort inbegriffen, ist das sogenannte SAV-Verfahren. Schwerste Verletzungen wie Amputationen, Mehrfachfrakturen, Polytraumen und auch Verletzungen an Hand und Arm werden durch das Klinikum in Weiden versorgt.

Gezielte Weiterbildungen für umfassendes Fachwissen

Weiden ist das Zentrum für solche Verletzungen in der mittleren und nördlichen Oberpfalz. Die Aufgabe der Ergotherapie Rupprecht in diesem Zusammenhang ist die handtherapeutische Nachbehandlung dieser Patientinnen und Patienten. Eine Aufgabe, der sich die Verantwortlichen gerne stellen, denn das große Team hat durch gezielte Fortbildung und Erfahrung über die Jahre besondere Kompetenzen im Bereich der Betreuung von Erkrankungen und Verletzungen von Hand, Arm und Schulter erworben.

Wohnortnahe Versorgung

Durch die drei Standorte in Weiden, Vohenstrauß und Hirschau kann das Team der Ergotherapie Rupprecht für die Patientinnen und Patienten eine wohnortnahe Versorgung anbieten. Ihren Dank für das entgegenbrachte Vertrauen sowie die angenehmen Gespräche zur Kooperation sprechen die Verantwortlichen insbesondere an Herrn Ahmet Mestan, Ärztlicher Leiter der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie, Handchirurgie und Sportmedizin am Klinikum Weiden und Herrn Markus Gallistl, Assistent der Krankenhausleitung, aus. Das Hand-Team der Ergotherapie Rupprecht freut sich auf diese Herausforderung und Zusammenarbeit und wird allen Patienten und Patientinnen kompetente und zeitnahe Therapie gewährleisten.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.