Beate Luber

Online-Redakteurin

Kontakt:

E-Mail: beate.luber@oberpfalzecho.de
Tel.: +49 9602 3709947

 

Biografie:

  • geboren in Weiden 
  • Wanderjahre und Studium in Karlsruhe, Basel/CH, Bielefeld, Arizona/USA, Berlin
  • Europäische Kultur- und Ideengeschichte (B.A.); History, Economics and Philosophy of Science (M.A.) 
  • Volontariat und Redaktion bei Oberpfalz-Medien
  • seit November 2021 bei OberpfalzECHO
  • Beirätin im Kunstverein Weiden, Vorsitzende im Verein für junge Kunst und Kultur/Rioraum Weiden

 

Was mir an meinem Job Spaß macht:

Obwohl jede*r sich den Titel „Journalist*in“ geben kann, ist der Job mit einer großen Verantwortung verbunden. Sie besteht darin, transparent und klar zu schreiben, Haltung zu zeigen, sich nicht politisch und ideologisch korrumpieren zu lassen. Dies bedeutet auch, immer ein bisschen auf Distanz zu bleiben, selbst wenn Leute und Ideen supersympathisch sind.

Unabhängigkeit ist vor allem im Lokaljournalismus gar nicht so einfach, denn ich bin viel näher an den Ideen und Menschen dran, über die ich schreibe. Besonders bei Berichterstattungen über die rechte Szene kann das auch sehr bedrohlich sein, wie ich als freie Journalistin schon erleben musste. Trotzdem macht der Job mega Spaß und es ist wunderschön zu erleben, was das geschriebene Wort bewirken kann.

 

Deshalb bin ich bei OberpfalzECHO:

Ich freue mich, dass OberpfalzECHO mir eine Plattform zur Verfügung stellt, um zu schreiben und meine Haltung öffentlich zu zeigen – und so die Medienvielfalt in der Region erhöht. Eine Konkurrenzsituation zu anderen Medien sehe ich nicht. Lokaljournalismus ist sooo wichtig, es kann nicht genug davon geben. Also: Support your local media!

 

Darüber schreibe ich am liebsten:

Subkultur, Antidiskriminierung, gesellschaftliche Randgruppen.

 

Das empfehle ich zu lesen:

www.uebermedien.de

Beiträge

Buntes

Wie der Chef-Tester von Gault&Millau inkognito das Restaurant Kuhlemann in Neustadt/WN besuchte

Neustadt. Adrian Kuhlemann ist "Entdeckung des Jahres" von Gault&Millaut. Das Restaurant Kuhlemann in Neustadt beschreibt der Restaurantführer als "eines der spannendsten Restaurants des Republik". Kuhlemann erzählt uns, wie es war, als der...
Kultur

Edelkurtisane auf Plastikflamingo: „La Traviata remixed“ ab 1. Juli in Grafenwöhr

Grafenwöhr. Die bekannteste Oper der Welt wird neu aufgelegt. Das Opernfestival Oberpfalz präsentiert am 1.,2. und 3. Juli "La Traviata remixed" auf der Naturbühne Schönberg. Es wird gelacht, gefeiert, und gelitten- nicht nur für Opernfans,...
Politik

Windpark Silberschlag ab 2025: Bürger erhoffen sich Rendite

Pressath. Die Rotoren des Windparks Silberschlag sollen sich ab 2025 drehen. Gegenwind wegen Naturschutz oder Lärm gibt es bei den Infoveranstaltungen dazu nicht. Dafür interessiert das Publikum umso mehr: Wie können die Bürgerinnen und Bürger...
Menschen

Warum war der mutmaßliche Rechtsterrorist Franco A. in Vohenstrauß?: Diskussion am 6. Juli

Vohenstrauß/Weiden. Franco A. hat ein Doppelleben geführt, als Soldat und Flüchtling. Er wird verdächtigt, Terroranschläge geplant haben. Sein Weg führte ihn auch nach Vohenstrauß. Über diese Verbindung in die Oberpfalz will eine...
Video Menschen

„Wo die Liebe hinfällt“: So war der erste CSD der Nordoberpfalz in Neustadt

Neustadt/WN. Etwa 200 Leute zählte der Verein Equality Oberpfalz auf dem ersten Christopher Street Day der Nordoberpfalz. Während es in der Bezirkshauptstadt Regensburg schon seit 26 Jahren einen CSD gibt, war die Nordoberpfalz bis jetzt noch ein...
Kultur

Auf der Spur der untergegangenen Siedlungen im „Grünen Band“

Georgenberg/Rozvadov. Unterwegs im Niemandsland. Der Grenze am ehemaligen Eisernen Vorhang sind wir ganz nah. Kultur und Natur sind dort einzigartig. Es gibt viel zu entdecken.
Buntes

Bunt und queer auf dem Land: Christopher Street Day am 4. Juni in Neustadt/WN

Neustadt/WN. Ein Regenbogen geht am Samstag ab 15 Uhr in Neustadt/WN auf, egal bei welchem Wetter. Equality Oberpfalz veranstaltet einen Christopher Street Day mit bunter Parade, Bands und Diskussionen. Was uns dort erwartet, erzählt Vorsitzender...
Buntes

Stadt Weiden verkauft Flurerturm und Milchladl

Weiden. Wer eine außergewöhnliche Immobilie sucht, der ist in Weiden gerade genau richtig. Zum Verkauf steht ein denkmalgeschützter Turm aus dem 16. Jahrhundert samt Wohngebäude in der Altstadt.
Menschen

Züge nach Regensburg verspätet wegen Grenzkontrollen

Weiden/Regensburg. Züge, die von Tschechien in die Oberpfalz fahren, sind aufgrund von Grenzkontrollen oft stark verspätet. Das wirkt sich auch auf Anschlusszüge aus. Pendler auf der Strecke Hof-Regensburg sind besonders betroffen. Deshalb...
Buntes

Freibad Windischeschenbach wieder offen: Viele Badegäste aus Weiden erwartet

Windischeschenbach. Seit Freitag ist das Freibad in Windischeschenbach wieder offen. Weil das Schätzlerbad in Weiden zu ist, erwarten die Betreiber viel Betrieb.