Franz Rieger

Online-Redakteur

Zu den Beiträgen

Kontakt:

E-Mail: franz.rieger@oberpfalzecho.de
Tel.: +49 961 200969 64

 

Biografie:

Im journalistischen Bereich habe ich schon viel gemacht: Mitarbeiter Pressearbeit, Plattformmanager, Werbetexter und auch ganz klassisch als Redakteur der Rundschau in Amberg.

 

Was mir an meinem Job Spaß macht:

Ob als Angehöriger der schreibenden Zunft oder auch in meiner Passion als Bücherwurm – im Mittelpunkt stand und steht bei mir immer das sprichwörtliche geschriebene Wort. 

 

Deshalb bin ich bei OberpfalzECHO:

“Stoapfalz”, “Grenzgebiet” und ein Dialekt, der ja angeblich an bellende Hunde erinnert – so sieht man uns gerne aus den Elfenbeintürmen der Hauptstadt. Deshalb bin ich der Ansicht, es braucht ein starkes Statement für die Region. Da es im jungen Unternehmen keine alten Zöpfe abzuschneiden gibt, sind wir flexibel und haben so die Möglichkeit, immer wieder etwas Neues zu kreieren. 

Für mich persönlich gilt: Die Mischung machts – gerade die Zusammenarbeit mit jungen Leuten hält einen selbst frisch und vor allem kann man sich so auch immer wieder ein “Update” in Sachen Journalismus holen. In diesem kollegialen Klima kann man an- und miteinander wachsen. 

 

Meine Stärken sind:

Ich bin ein überzeugte Teamplayer – früher auf dem Fußballplatz, jetzt als Jugendtrainer und vor allem auch im Beruf. Ein Kollegenkreis, in dem man sich schätzt, unterstützt und von den einzelnen Stärken profitiert – das ist genau mein Ding. Und ein bisserl Humor darfs dann bitte auch sein…

 

Darüber schreibe ich am liebsten:

Besondere Freude empfinde ich bei Geschichten, in denen es “menschelt”. Ich bin überzeugt, dass sich die überall in der Region finden lassen – wir müssen diese Schätze nur bergen. Mehr Menschlichkeit würde unserer Gesellschaft generell gut tun und deshalb gebe ich gerne immer wieder eine Liebeserklärung an die Region und ihre Menschen.

 

Das empfehle ich zu lesen:

Fontane, Tolstoi, Stifter, Mann, Dostojewski, Böll und viele mehr: bitte einfach das Pflichtlektürentrauma aus der Schulzeit ablegen und keine Angst vor den Klassikern – sie sind nicht umsonst unsterblich geworden. Es lohnt sich wirklich.

Beiträge

Kultur

Mitmachen, mitreden, mitgestalten: Jetzt sind die Weidener in Sachen Kultur gefordert!

Weiden. Ob Literaturtage, Frühlings- und Bürgerfest oder Sommerserenaden – Weidens Kulturangebot ist seit Jahren etabliert und vielfältig. Doch passt es immer noch zu den Interessen, Vorlieben und Lebenskonzepten der Bürgerinnen und Bürger?
Kultur

Bücherecho: Vogelwilde Literatur!

Nordoberpfalz. In dieser Folge möchte unser Autor eine Lanze für krasse Literatur brechen – und die gibt es schon seit Jahrhunderten.
Buntes

Bockboanig [ˈbɔkbaɪ̯nɪç]: Wie viele Brandmauern werden heuer eingerissen?

Nordoberpfalz. Es lodert an allen Ecken und Enden, die Brandstifter jeglicher Couleur haben Hochkonjunktur und was machen wir? Wir reißen eine Brandmauer nach der anderen ein. Willkommen in der Bundesrepublik 2024. Eine mitunter sprachlose Glosse.
Buntes

Bockboanig [ˈbɔkbaɪ̯nɪç]: Lieber Clausi, ich liebe dich!

Nordoberpfalz. Warum nicht mal friedlich sein und den ersten Schritt machen? Der Versuch eines Liebesbriefs eines Pendlers an den GdL-Vorsitzenden. Eine Glosse.
Kultur

BücherECHO: Ode an die Klassiker der Weltliteratur

Nordoberpfalz. Viele haben sich nie mehr von ihrem Effi-Briest-Trauma und dem Zwang, im Unterricht Klassiker zu lesen, erholt. Schade eigentlich – denn ein zweiter Anlauf als Erwachsener würde völlig neue geistige Welten erschließen. Ein...
Menschen

Ehrenamt im Seniorenheim Franz Zebisch: Freude, Spaß und Menschlichkeit Hand in Hand

Weiden. Das Ehrenamt hat viele Gesichter, mit wenig Aufwand kann schließlich jeder etwas Gutes tun. Deshalb sind ehrenamtliche Besucher im AWO Seniorenheim Franz Zebisch immer herzlich willkommen.
Buntes

Bockboanig [ˈbɔkbaɪ̯nɪç]: Die braune Flut wird kommen…

Nordoberpfalz. Nostradamus, Alois Irlmaier und der Mühlhiasl – in diese illustre Runde gesellt sich jetzt der Schmiererfranzl. Und der sagt (beziehungsweise schreibt) jetzt voraus, was die Menschen 2024 erwartet. Eine Glosse am Rande des...
Menschen

Der Valentinstag – ein Plädoyer für die Liebe

Nordoberpfalz. Der Valentinstag wird viel diskutiert, geliebt, ignoriert oder auch vehement abgelehnt. Aber wenn Jahr für Jahr so darüber die Köpfe rauchen, muss ja was dran sein. Ein blumiger, aber blumenfreier Kommentar.
Buntes

Einfach mal rausgeschaut – erster Storch gesichtet…

Weiden. Vor unserem Redaktionsfenster wurde heute ein zu dieser Zeit äußerst ungewöhnlicher Gast gesichtet: einer der ersten Störche in diesem Jahr.
Video Menschen

Bockboanig [ˈbɔkbaɪ̯nɪç]: Der Krieg des Temperaments – San Siro feat. Kreisklasse

Nordoberpfalz. In dieser Woche geht es um die südländische Leichtigkeit – beziehungsweise, dass wir damit leider gar nichts anfangen können. Mal wieder was vom Chiosatore (Glossenschreiber).