Franz Rieger

Online-Redakteur

Zu den Beiträgen

Kontakt:

E-Mail: franz.rieger@oberpfalzecho.de
Tel.: +49 961 200969 64

 

Biografie:

Im journalistischen Bereich habe ich schon viel gemacht: Mitarbeiter Pressearbeit, Plattformmanager, Werbetexter und auch ganz klassisch als Redakteur der Rundschau in Amberg.

 

Was mir an meinem Job Spaß macht:

Ob als Angehöriger der schreibenden Zunft oder auch in meiner Passion als Bücherwurm – im Mittelpunkt stand und steht bei mir immer das sprichwörtliche geschriebene Wort. 

 

Deshalb bin ich bei OberpfalzECHO:

“Stoapfalz”, “Grenzgebiet” und ein Dialekt, der ja angeblich an bellende Hunde erinnert – so sieht man uns gerne aus den Elfenbeintürmen der Hauptstadt. Deshalb bin ich der Ansicht, es braucht ein starkes Statement für die Region. Da es im jungen Unternehmen keine alten Zöpfe abzuschneiden gibt, sind wir flexibel und haben so die Möglichkeit, immer wieder etwas Neues zu kreieren. 

Für mich persönlich gilt: Die Mischung machts – gerade die Zusammenarbeit mit jungen Leuten hält einen selbst frisch und vor allem kann man sich so auch immer wieder ein “Update” in Sachen Journalismus holen. In diesem kollegialen Klima kann man an- und miteinander wachsen. 

 

Meine Stärken sind:

Ich bin ein überzeugte Teamplayer – früher auf dem Fußballplatz, jetzt als Jugendtrainer und vor allem auch im Beruf. Ein Kollegenkreis, in dem man sich schätzt, unterstützt und von den einzelnen Stärken profitiert – das ist genau mein Ding. Und ein bisserl Humor darfs dann bitte auch sein…

 

Darüber schreibe ich am liebsten:

Besondere Freude empfinde ich bei Geschichten, in denen es “menschelt“. Ich bin überzeugt, dass sich die überall in der Region finden lassen – wir müssen diese Schätze nur bergen. Mehr Menschlichkeit würde unserer Gesellschaft generell gut tun und deshalb gebe ich gerne immer wieder eine Liebeserklärung an die Region und ihre Menschen.

 

Das empfehle ich zu lesen:

Fontane, Tolstoi, Stifter, Mann, Dostojewski, Böll und viele mehr: bitte einfach das Pflichtlektürentrauma aus der Schulzeit ablegen und keine Angst vor den Klassikern – sie sind nicht umsonst unsterblich geworden. Es lohnt sich wirklich.

Beiträge

Gesundheit

Ehrung für langjährige Tätigkeiten

Gerade im Alter ist es enorm wichtig, sich sportlich zu betätigen. Senioren, die sich regelmäßig bewegen, sind in der Regel körperlich und auch geistig weitaus fitter als Senioren, die auf Ihr körperliches Wohlbefinden nicht achten. Unter...
Blaulicht

Lagebild 2023: Gewalt gegen Polizeibeamte in der Oberpfalz

Oberpfalz. Das Polizeipräsidium Oberpfalz verzeichnete im Jahr 2023 einen leichten Rückgang der Gewalt gegen Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte. Insgesamt wurden 650 Fälle gemeldet, was im Vergleich zu 2022 einem Rückgang um 25 Fälle...
Buntes

Röhrkasten und Luitpoldplatzbrunnen – zwei Flosser Blickfänge

Floß. Zwei Blickfänge im Herzen des 1076- jährigen Marktes sind es, die Jahr für Jahr überaus angenehm ins Auge, nicht nur bei der Bevölkerung, vor allem durch die Gäste und Besucher, fallen.
Sport

Bockboanig [ˈbɔkbaɪ̯nɪç]: Der Alp vom Sommermärchen?

Nordoberpfalz. Nach den ganzen Wetterkapriolen sehnt sich jeder hier im Land wieder nach dem Sommer. Aber auch nach einem Sommermärchen? Spoiler – nächste Woche geht die EM im eigenen Land los. Servus Albärt, lasse die Spiele beginnen! Eine...
Video Buntes

Bockboanig: Wie viel Karl Valentin brauchen wir heute noch?

Nordoberpfalz. Heute sonnt sich unser Bayern immer gerne auch im humoristischen Glanz von Karl Valentin. Wobei er damals kaum verstanden wurde und heute komplett von Zeitgeist überrollt ist – schade eigentlich. Eine Glosse.
Kultur

BücherECHO: Herrlich schräg oder doch bloß Käse?

Nordoberpfalz. Die trauen sich was, die Leipziger, beziehungsweise die Jury zur Vergabe des Preises zur Buchmesse. Minihorror von Barbi Marković spaltet die Fachwelt und lässt den potenziellen Konsumenten nur eine Möglichkeit: selbst lesen.
Video Buntes

Bockboanig [ˈbɔkbaɪ̯nɪç]: MiMiMi – der neue Status Quo…

Nordoberpfalz. Man muss sich nicht auf dem Fußballplatz die Beine abhauen und sich auch nicht im Parlament an die Gurgel gehen, aber ein bisschen weniger vom sprichwörtlichen "MiMiMi" würde unserer Gesellschaft echt guttun – wir sind hier...
Kultur

Mitmachen, mitreden, mitgestalten: Jetzt sind die Weidener in Sachen Kultur gefordert!

Weiden. Ob Literaturtage, Frühlings- und Bürgerfest oder Sommerserenaden – Weidens Kulturangebot ist seit Jahren etabliert und vielfältig. Doch passt es immer noch zu den Interessen, Vorlieben und Lebenskonzepten der Bürgerinnen und Bürger?
Kultur

BücherECHO: Vogelwilde Literatur!

Nordoberpfalz. In dieser Folge möchte unser Autor eine Lanze für krasse Literatur brechen – und die gibt es schon seit Jahrhunderten.
Buntes

Bockboanig [ˈbɔkbaɪ̯nɪç]: Wie viele Brandmauern werden heuer eingerissen?

Nordoberpfalz. Es lodert an allen Ecken und Enden, die Brandstifter jeglicher Couleur haben Hochkonjunktur und was machen wir? Wir reißen eine Brandmauer nach der anderen ein. Willkommen in der Bundesrepublik 2024. Eine mitunter sprachlose Glosse.