Von Auto erfasst: Kind (7) nach Unfall verletzt

Luhe-Wildenau. Nach einem Unfall musste ein Kind mit Verdacht auf eine Beinfraktur ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Luhe-Wildenau. Nach einem Unfall musste ein Kind mit Verdacht auf eine Beinfraktur ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Am Freitagnachmittag befuhr eine Luherin (23) mit ihrem Audi die Hauptstraße. Dabei überquerte plötzlich eine Siebenjährige mit ihrem Kinderfahrrad die Fahrbahn und wurde vom Auto erfasst. Durch den Aufprall erlitt das Mädchen eine Verletzung am Bein und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Am Auto entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. Grund für den Unfall dürfte ein geparkter Kleinbus gewesen sein, der die Sicht erschwert hatte, als das Kind vom Gehweg auf die Straße einfuhr.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.

1 Kommentare

Robert - 19.09.2022

Eventuell musste das Kind auf die Straße ausweichen, da der Gehweg oder Radweg vom „Kleinbus“ zugeparkt war!!! Solche Situationen erleb ich in MAK fast täglich und da es sich oft um die gleichen Fahrzeuge bzw. Fahrzeugführer handelt hab ich auch schon mal das Ordnungsamt verständigt… Antwort: Ist nicht unser Zuständigkeitsbereich??? soll mich an Polizei wenden… Die Antwort der Polizei war noch spezieller, dass möchte ich hier gar nicht vortragen. Interessiert erst wenn’s kracht. Vorbeugung/Prävention sollte im Vordergrund stehen!!!