Dr. Gerd Müller befürwortet BHS-Projekt: „Da geht einem das Herz auf!“

Anzeige

Weiherhammer. Der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller besuchte gestern die Auszubildenden von BHS Corrugated in Weiherhammer. Nicht nur die Stiftung „Engel für Kinder“ befürwortete der Minister, sondern auch das Projekt „Überbetriebliches Bildungszentrum in Ostbayern“. 

Von Jasmina Vaskovic

BHS Gerd Müller

Eine Unterstützung die unter die Haut geht. (von links) Lars Engel, Christian Engel, Ludwig Biller, Prof. Dr. Erich Bauer, Dr. Gerd Müller, Albert Rupprecht, Andreas Meier, Albert Nickl

Die Firma BHS Corrugated beschäftigt weltweit 1.600 Mitarbeiter. Allein 700 sind an dem Standort in Weiherhammer angestellt. Mit der neu gegründeten Lars- und Christian Engel-Stiftungdie mit dem Überbetrieblichen Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO) zusammengeschlossen wurde, setzen die beiden Brüder ein Zeichen für die Region. Um ein besseres Bild von dem Unternehmen und der Stiftung „Engel für Kinder“ zu bekommen, besuchten der Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller und Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht das Unternehmen.

Stiftung „Engel für Kinder“

Die 2003 von Ingrid Engel gegründete Stiftung wird seit ihrem Tod von ihren Söhnen Christian und Lars Engel weitergeführt. „Engel für Kinder“ setzt sich für die Förderung von schulischer Bildung in der Stadt Laos in Asien ein. Dabei werden drei staatliche Schulen, zwei Grund- und eine Mittelschule gefördert, die mit neuen Möbeln und Unterrichtsmaterialien ausgestattet werden.

Trotz der privaten Unterstützung durch die Stiftung sind die Schulen öffentlich, denn im Vordergrund steht das Konzept eine bessere Schulbildung für die Kinder zu ermöglichen und qualifizierte Lehrkräfte anzustellen. Das Augenmerk liegt nicht nur auf der Bildung, sondern auch auf der medizinischen Grundversorgung der Schüler.

BHS Gerd Müller 9

Das gemeinschaftliche Zähne putzen der Schüler in Laos.

Seit Oktober 2015 kooperiert die Stiftung „Engel für Kinder“ mit der Pädagogischen Hochschule in Karlsruhe. Mit einem ausgewählten Team hat Prof. Dr. Isabel Martin, die stellvertretende Leiterin des Instituts für Mehrsprachigkeit, ein Projekt zur systematischen Weiterbildung der Englischlehrer an den Schulen der „Angels for Children“ entwickelt.

Um den Schülern auch nach Ende der schulischen Bildung eine gute berufliche Ausbildung zu ermöglichen, wurde 2015 das „Recruitment and Training Programme“ von BHS Corrugated für die geförderten Mittelschüler von „Engel für Kinder“ gegründet. Das Unternehmen möchte am Lao-German Technical College in Vientiane künftig technische Fachkräfte ausbilden, um den Menschen dort eine bessere Zukunftsperspektive zu ermöglichen.

„Da geht einem das Herz auf!“

BHS Gerd Müller 2

Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller: „Da geht einem das Herz auf!“

Mit diesem Satz würdigte der Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller die Arbeit und das soziale Engagement der beiden Engel Brüder.

Das ist ein Familienunternehmen, das die Welt bewegt. Auf solche Firmen kann man stolz sein,

so der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Laut Dr. Müller gibt es viele Probleme auf dem Planeten, die gelöst werden müssen. Gerade die Themen Hunger, Bildung und Energie sind eine Herausforderung. Mit den modernen Technologien kann jedoch versucht werden die Probleme zu minimieren, denn die Industrie 4.0 braucht auch eine Bildung 4.0. „Mit der Verbindung der Lars- und Christian Engel-Stiftung mit dem Überbetrieblichen Bildungszentrum in Ostbayern haben die Brüder den nächsten Grundbaustein gelegt.

Der Starke hilft dem Schwachen und tritt nicht darauf, denn jeder hat das Recht auf eine gute Zukunft,

mit diesen Worten bestärkte der Bundesminister das neue Projekt. Bei einem Rundgang lernte Dr. Gerd Müller die Auszubildenden von BHS Corrugated besser kennen und verschaffte sich einen Überblick von den Erfahrungen der Arbeiter.

BHS Gerd Müller 3

BHS Gerd Müller 4

BHS Gerd Müller 5

BHS Gerd Müller 7

BHS Gerd Müller 12

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.