Auffahrunfall mit hohem Sachschaden

Anzeige

Eschenbach/Runkenreuth. Bei einem Auffahrunfall am Freitag entstand ein hoher Sachschaden. Die beiden Fahrerinnen erlitten leichte Verletzungen.

Am Freitag, 11. August, befuhr eine Fahrzeugkolonne gegen 12 Uhr die Staatsstraße 2168 von Eschenbach in Richtung Grafenwöhr. Vorderstes Fahrzeug dieser Kolonne war ein Pkw mit Anhänger, der auf Höhe der Ortschaft Runkenreuth nach rechts in die Ortschaft einbiegen wollte. Die beiden Pkws hinter diesem Gespann erkannten, dass das vorderste Fahrzeug abbremste und einbog.

Die Fahrerin des darauffolgenden Fahrzeugs in der Kolonne erkannte das Abbremsen der Kolonne zu spät. Sie fuhr auf den vor ihr befindlichen Opel, Corsa auf.

Sowohl die auffahrende Fahrerin, als auch die Fahrerin im Opel Corsa erlitten leichte Verletzungen und kamen ins Klinikum Weiden und Krankenhaus Pegnitz. Im Pkw der Verursacherin befanden sich noch drei Kleinkinder, die glücklicherweise unverletzt blieben.

Der Schaden an beiden Pkws wird jeweils auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme war die St2168 halbseitig gesperrt und die FFW Eschenbach regelte den Verkehr.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.