Vom Ententanz bis zur Krapfenpolonaise

Neustadt/WN. Krapfenpolonaise, beste Stimmungsmusik von Alleinunterhalter Thomas Schediwy und zahllose bunt maskierte, gut gelaunte Kinder – dafür ist der Kinderfasching des Vereins Neustädter Faschingszug bekannt und so war er wie in den Vorjahren auch heuer bereits weit im Vorfeld ausverkauft.

Kinder- und Jugendgarde präsentierten vor den großen Augen der kleinen Besucher ihre Tänze. Prinzengarde und Elferrat hatten sich unter die Kinder gemischt, um im Ententanz oder in langen Polonaisen über die Tanzfläche zu wirbeln. Einer der Elferräte ist seit Jahren für besonderes Engagement beim Kinderfasching bekannt. Julian Kuttner erhielt für seine Verdienste das Gardeabzeichen in Bronze für – so Präsident Daniel Sommer augenzwinkernd – „besonders kindisches Verhalten“.

Leistungsabzeichen für langjährige Tänzerinnen

Das Gardeleistungsabzeichen in Silber für fünfjährige Aktivität im Faschingsverein hatten sich Sophia Schwarzmeier, Annika Sparrer, Emma Buscholl, Laura Hofmann und Tabea Fischer aus der Kindergarde II verdient. Seit acht Jahren tanzen Lea Eich, Emma Kellner, Stefanie Lindner, Selina Müller und Selina Schwarz im Verein. Inzwischen sind sie alle in der Jugendgarde und dürfen sich das goldene Leistungsabzeichen anstecken.

Und für die „hervorragende Bewirtung sowie die unkomplizierte Zusammenarbeit“ – so Sommer – verliehen Prinzessin Sophia I. und Prinz Johannes II. den Faschingsorden an Stadthallenwirt Peter Siller. Einer der Höhepunkte des Nachmittags war die Krapfenpolonaise, bei der 300 Schmalzgebäcke gierige Leckermäuler als dankbare Abnehmer fanden.

DSC_1760

DSC_1711

Bilder: B. Grimm

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.