Geldautomat in Wernberg-Köblitz gesprengt – Wer hat etwas beobachtet?

Wernberg-Köblitz. In der Nacht zum Mittwoch wurde der Geldautomat in der VR-Bank in Wernberg-Köblitz gesprengt.

Um 3 Uhr nachts wurde der Geldautomat am Marktplatz gesprengt. Foto: BLKA
Um 3 Uhr nachts wurde der Geldautomat am Marktplatz gesprengt. Foto: BLKA
Foto: BLKA
Foto: BLKA
Foto: BLKA
Foto: BLKA

Unbekannte haben in der Nacht auf Mittwoch gegen 3 Uhr in Wernberg-Köblitz am Marktplatz einen Geldautomat gesprengt. Der Tatort liegt in einem Wohngebiet unmittelbar an der B14 sowie in der Nähe der Autobahnen A6 und A93. Bei dem Automaten handelt sich um ein in der Bankfiliale verbautes Gerät. Die unbekannten Täter flüchteten anschließend. Die Fluchtrichtung ist noch nicht bekannt.

Sprengstoff wird untersucht

Das Bayerische Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen. Genauere Untersuchungen des Sprengstoffs sollen in den kommenden Tagen im Kriminaltechnischen Institut in München stattfinden.

Das Bayerische Landeskriminalamt bittet um Mithilfe

  • Wem sind in den Nachtstunden im Bereich des Marktplatzes beziehungsweise in Wernberg-Köblitz verdächtige Personen aufgefallen?
  • Wer hat im Vorfeld in der näheren Umgebung verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit der Sprengung des Geldautomaten stehen könnten?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise zur Tat, den Tätern oder dem Fluchtfahrzeug geben?

Hinweise nimmt das Bayerische Landeskriminalamt unter der Telefonnummer
089 / 1212 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.