Demokratie (er)leben in der Mitte Europas: Schüler versuchen sich in Politik

Anzeige

Tirschenreuth/Waldsassen/Mitterteich. Im Auftrag des Jugendforums Tirschenreuth waren verschiedene Teams von Valentum Planspiele im Oktober, November und Dezember 2017 zu Gast an vier Schulen in der nördlichen Oberpfalz.

VK-Planspiele_Waldsassen_Gruppenfoto

„Wir möchten Jugendliche für Politik interessieren und ihre Bereitschaft sich einzubringen stärken. Der spielerische Ansatz der Politikvermittlung kommt bei Jugendlichen sehr gut an“, ist Tobias Weiß vom Jugendforum Tirschenreuth überzeugt. Unter diesem Motto schlossen sich das Jugendforum Tirschenreuth, der Jugendrat Mitterteich und der Jugendstadtrat Waldsassen mit Valentum Planspiele zusammen. Die Simulationen wurden vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert.

[Obacht: Die NEUE OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Schüler spielen politische Themen nach

VK-Planspiel_Waldsassen (3)

Gemeinsam wurden vier Planspiele in vier unterschiedlichen Schulen in der nördlichen Oberpfalz umgesetzt. Am 18. Oktober 2017, am 21. November 2017 und am 12. Dezember 2017 stand die BRD-Gesetzgebung am Stiftland-Gymnasium Tirschenreuth, an der Mädchenrealschule Waldsassen und der Otto-Wels Volksschule im Mittelpunkt der Simulation.

Am 8. November 2017 spielten sie die Kommunalpolitik an der Realschule im Stiftland in Waldsassen nach. Insgesamt nahmen 145 Schülerinnen und Schüler aus der Region an den Jugendbildungs-Veranstaltungen teil. Bei einem Planspiel schlüpften sie in die Rollen der politischen Akteure der Bundesrepublik Deutschland, der örtlichen Kommunalpolitik oder von Interessenvertretern und versuchten, die unterschiedlichen politischen Ansichten in einem Kompromiss zu vereinen.

VK-Planspiel_Waldsassen (2)

Baupläne selbst planen und verabschieden

Thematisch setzten sich die Teilnehmer/innen im Planspiel zur BRD-Gesetzgebung mit der Situation von Migranten auf dem deutschen Arbeitsmarkt auseinander und entwickelten in Eigenregie ein Gesetz, in dem es um berufliche Anerkennung, Integration und Arbeitnehmerfreizügigkeit ging. Im Planspiel zur Kommunalpolitik planten und verabschiedeten sie selbstständig einen Bauplan für ein neues Stadtviertel. Auf diese Weise wurde für die Jugendlichen Politik greif- und nachvollziehbar, wie eine Teilnehmerin berichtet:

Man merkt im Planspiel wie Politik funktioniert.

„Vor allem sieht man, wie schwierig es ist, verschiedene Meinungen zu vereinen. Das Diskutieren hat mir aber trotzdem sehr viel Spaß gemacht.“ Die politische Jugendbildung von Valentum Planspiele findet vor allem durch Simulationen und Workshops statt. Realitätsnah und spielerisch werden die Funktionsweise von politischen Prozessen und Systemen, Werte wie Toleranz, Konflikt- und Kompromissfähigkeit sowie Argumentations- und Diskussionsfähigkeit vermittelt. Thematisch orientiert sich Valentum Planspiele am politischen Zeitgeist.

VK-Planspiel_Tirschenreuth (1)

Bilder: Jugendforum Tirschenreuth

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.