Berufswahlseminar: Firma Microsyst ermöglicht praktische Einblicke

Windischeschenbach. Zuletzt fand bei der Firma Microsyst das große Berufswahlseminar in Kooperation mit der Mittelschule Erbendorf statt. Dort erhielten die Schüler nicht nur theoretisches Wissen und Informationen zu den verschiedenen Berufen, sondern auch praktische Einblicke in den Berufsalltag.

Die Jugendlichen hatten die Gelegenheit, einem Mitarbeiter bei der Programmierung einer LED-Anzeige zuzusehen. Foto: Vera Lehmann/MicroSYST Systemelectronic GmbH
Die Jugendlichen hatten die Gelegenheit, einem Mitarbeiter bei der Programmierung einer LED-Anzeige zuzusehen. Foto: Vera Lehmann/MicroSYST Systemelectronic GmbH
Die Jugendlichen bekamen auch theoretische Einblicke in der Schule im Rahmen des Berufswahlseminars. Foto: Vera Lehmann/MicroSYST Systemelectronic GmbH
Die Jugendlichen bekamen auch theoretische Einblicke in der Schule im Rahmen des Berufswahlseminars. Foto: Vera Lehmann/MicroSYST Systemelectronic GmbH
Foto: Vera Lehmann/MicroSYST Systemelectronic GmbH
Foto: Vera Lehmann/MicroSYST Systemelectronic GmbH

Neugierige Blicke und interessierte Fragen von technikaffinen Jugendlichen – so fassen Florian Helgert und Moritz Busl, junge Ausbilder der Windischeschenbacher Firma Microsyst, die beiden Tage des Berufswahlseminars zusammen.

In Kooperation mit der Mittelschule Erbendorf erhielten die Schüler an zwei Tagen nicht nur theoretisches Wissen und Informationen zu den verschiedenen Ausbildungsberufen. Weit spannender dürften die Jugendlichen den praktischen Einblick in den (Berufs-)Alltag eines mittelständischen Systemelektronikanbieters wie Microsyst empfunden haben.

Besichtigung der Produktion

Um die Entwicklung, Fertigung und Programmierung moderner LED-Systemlösungen in der Praxis zu erleben, besuchten die Mittelschüler Microsyst vor Ort in Windischeschenbach, erhielten Zutritt zur Produktion und durften den Mitarbeitern auch bei der Programmierung über die Schulter sehen.

Klar, dass bei all der Technik vor allem die entsprechenden Ausbildungsberufe Elektroniker für Geräte und Systeme sowie der bei Microsyst neu angebotene Fachinformatiker Anwendungsentwicklung im Mittelpunkt des Interesses standen. Die Ausbilder Florian Helgert und Moritz Busl freut, dass sich, zusätzlich zu den bereits vor Ort gewesenen Jugendlichen, weitere Schüler für eine Betriebsbesichtigung in den Herbstferien entschieden haben, und hoffen erneut auf neugierige Blicke und interessierte Fragen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.