Samstagnacht wurden die Fäuste ausgepackt

Weiden. Kein Wochenende, ohne dass in Weiden die Fäuste fliegen. Auch jetzt wieder musste die Polizei deswegen ausrücken. Gleich zweimal ging es am Samstag-Abend handfest zur Sache.

Am Wochenende gab es mal wieder einige Schlägereien. Symbolbild: Pixabay
Zweimal musste die Polizei zu Schlägereien ausrücken. Symbolbild: Pixabay

Zunächst gerieten sich mehrere Jugendliche am Samstag-Abend vor einem Einkaufszentrum in der Innenstadt in die Haare. Das Rumgepöble begann schon im Zentrum. Danach wurde an der frischen Luft weiter gemotzt. Und dort blieb es dann auch nicht mehr beim Austausch von verbalen “Nettigkeiten”. Der Streit eskalierte. Vier bislang unbekannte Täter droschen auf vier Personen aus dem Landkreis Neustadt/WN ein. Das schlagkräftige Quartett machte sich vom Acker. Zurück blieben leichtverletzte Personen, eine davon erlitt eine Nasenbeinfraktur.

Ärger nach Eishockey-Match

Gleicher Tag, zu späterer Stunde in der Hans-Schröpf-Arena: Das U 17-Bayernliga-Team der Young Blue Devils schlägt seine Alterskollegen vom Heilbronner EC mit 7:1. Ein Mann (37) aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach beleidigt nach dem Eishockey-Match gegen 22.40 Uhr drei Fans (15, 51 und 54 Jahre alt) aus dem gegnerischen Lager. Der Stänkerer bekommt dann aber selbst noch eine “gewischt”. Ein unbekannter Täter schlägt ihm ins Gesicht und drückt ihn zu Boden. Dabei wird der Amberg-Sulzbacher leicht verletzt.

In beiden Fällen ist die Polizeiinspektion Weiden auf Hinweise angewiesen. Wer hat etwas gesehen, wer kann Angaben zu den unbekannten Tätern machen? Dann bitte unter Telefon 0961/401-0 anrufen.

* Diese Felder sind erforderlich.