Handfester Streit in Gemeinschaftsunterkunft

Anzeige

Weiden. Drei Männer im Alter von 23 bis 24 Jahren gerieten am Montagabend in einer Gemeinschaftsunterkunft in Weiden aneinander – und setzten sich handgreiflich auseinander. Dabei erlitten zwei der Männer Verletzungen. Für einen der Männer endete der Abend im Haftraum der Polizei Weiden. 

Wegen der Auseinandersetzung wurden mehrere Streifen der umliegenden Polizeiinspektionen nach Weiden beordert. Am Montagabend gegen 23.30 Uhr kam es zwischen den drei männlichen Bewohnern einer Gemeinschaftsunterkunft in Weiden zur Auseinandersetzung. Von den drei Beteiligten blieb nur einer unverletzt. Ein 23-Jähriger erlitt Abschürfungen an Hals, Knie und Ellenbogen. Leichte Abschürfungen am Kopf lagen bei einem 24-Jährigen vor.

Ermittlungen wegen Körperverletzung

Das schien diesem nicht zu genügen: Mit einem Messer verletzte er sich anschließend selbst am Unterarm. Für ihn ging es zur ambulanten Behandlung der Schnittwunde ins Klinikum Weiden. Dort konnte er gegen 0.40 Uhr entlassen werden. Doch die Aggressionen blieben: Auf dem Rückweg in die Unterkunft hielt der Mann wahllos Autos auf der Straße an. Die Beamten nahmen ihn daraufhin in Gewahrsam. Auch den Rest der Nacht verbrachte der 24-Jährige in einem Haftraum der Polizeiinspektion Weiden.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Alle drei Beteiligten waren alkoholisiert. Die Messungen ergaben Werte von 0,1 bis annähernd 2,4 Promille. Die Polizeiinspektion Weiden ermittelt nun gegen alle drei Männer wegen Körperverletzung.

Anzeige

Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!