Ladendieb dreht durch

Anzeige

Weiden. Nachdem er in einem Weidener Verbrauchermarkt beim Diebstahl von Waren im Wert von 14.44 Euro erwischt worden war, drehte ein Mann (42) völlig durch.

Der Weidener mit iranischen Wurzeln versuchte noch vor dem Eintreffen der angeforderten Polizeistreife eine Glasflasche zu zerschlagen, um sich damit zu verletzen. Außerdem machte er Anstalten, sich aus einem Fenster zu stürzen.

Die mittlerweile eingetroffenen Polizeibeamten mussten ihm Handfesseln anlegen, um ihn an weiteren Versuchen dieser Art zu hindern. Trotz der Fesselung schlug der Mann dann mit dem Kopf gegen die Wand und den Boden, spuckte um sich und steigerte sich in eine extreme Erregung hinein. Ihm mussten deshalb zusätzlich noch Fesseln an den Beinen angelegt werden, um ihn bis zum Eintreffen eines Notarztes am Boden festhalten zu können.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Erst als er vom Notarzt ein entsprechendes Mittel verabreicht bekommen hatte, beruhigte sich die Situation. Aufgrund des ganz offensichtlich vorliegenden psychischen Ausnahmenzustandes wurde der 42-Jährige zu seiner eigenen Sicherheit ins Bezirkskrankenhaus nach Wöllershof gebracht.

Die Anzeige wegen des begangenen Ladendiebstahls bleibt ihm jedoch nicht erspart. Das Personal des Marktes, sowie die eingesetzten Beamten und auch der Mann selbst blieben unverletzt.

Anzeige

Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!