Stadt und Vhs bilden Sprach- und Kulturmittler aus

Anzeige

Weiden/Neustadt/WN. Sie möchten sich ehrenamtlich engagieren, andere Menschen unterstützen und kennen die deutsche Kultur und die Ihres Herkunftslandes sehr gut? Dann qualifizieren Sie sich als Sprach- und Kulturmittler*in und unterstützen Sie mit Ihren Kenntnissen und Erfahrungen Zugewanderte bei deren Integration vor Ort.

Kooperationsprojekt Kultur- und Sprachmittler

Kevin Fischer, Bildungskoordinator der Stadt Weiden i.d.Opf., Tanja Fichtner, VHS Weiden-Neustadt, Karin Weinbeck, Bildungsteam Neustadt/WN (von links) stellen die Kooperation vor. Foto: vhs Weiden-Neustadt

Die Volkshochschule Weiden-Neustadt gGmbH qualifiziert hierzu in Kooperation mit der Stadt Weiden i.d.OPf. und dem Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab ehrenamtliche Sprach- und Kultur-mittler*innen.

Interkulturelle Kompetenz und Jugendhilfe

Die Qualifizierung beginnt am 29.09.2020, erfolgt an 11 Abendterminen jeweils Dienstag von 18:15 – 21:30 Uhr und endet am 15.12.2020. Die Inhalte der Qualifizierung umfassen unter anderem interkulturelle Kompetenz und Gesprächsführung, Auseinandersetzung mit dem eigenen Rollenverständnis oder auch jugendhilferechtliche Grundlagen.

Zugangsvoraussetzungen für die Teilnahme ist ein Sprachniveau von mindestens Deutsch-Zertifikat B1 oder vergleichbaren Deutschkenntnissen sowie interkulturelle Erfahrungen und Kompetenzen. Die Teilnahme an der Qualifizierung ist kostenlos.

Netzwerk soll Kommunen helfen

Im Anschluss an die Qualifizierung soll ein Netzwerk an ehrenamtlichen Sprach- und Kulturmittlern aufgebaut werden, für das in beiden Kommunen ein Ansprechpartner zur Verfügung stehen wird. Interessierte finden weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung zur Qualifizierung auf der Homepage der Volkshochschule Weiden-Neustadt.

Anzeige
Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!