Betrunkener Autofahrer attackiert Polizisten

Weiden. Der Mann (43) musste gefesselt und zur Inspektion gebracht werden. Dort hatte man eine Blutabnahme vorgenommen. Nachdem man ihm die Autoschlüssel weggenommen hatte, konnte er nach Hause gehen. Jetzt wird gleich wegen vier Delikten gegen ihn ermittelt.

Die Fahrzeuginsassen wurden von der Grenzpolizei festgenommen. Symbolbild: Redaktion

Ein Mann (43) war am Montag gegen 22.40 Uhr mit seinem Wagen in der Sintzelstraße unterwegs. Dort ist er von Beamten der Polizeiinspektion Weiden kontrolliert worden. Dabei „rochen“ die Gesetzeshüter, dass der Fahrer alkoholisiert war. Einen Atemalkoholtest verweigerte der Mann. Deshalb hatte man eine Blutentnahme angeordnet.

Zusätzliche Streifen angefordert

Doch der Mann befolgte die Anweisungen der Beamten nicht und ist immer aggressiver geworden. Weitere Streifen mussten angefordert werden. Da sich der 43-Jährige immer noch nicht beruhigen wollte und den Aufforderungen der Beamten nicht Folge leistete, musste er gefesselt werden. Dabei trat er nach den Beamten und beleidigte sie. Man brachte ihn zur Polizeiinspektion Weiden. Dort hatte man eine Blutentnahme durchgeführt.

Auch dabei musste erneut unmittelbarer Zwang angewandt werden, da der Mann wieder den Anweisungen der Polizeibeamten nicht nachkam. Er trat erneut mit seinen Füßen gezielt in Richtung der Beamten und beleidigte sie. Nach Durchführung der Blutentnahme und Sicherstellung des Autoschlüssels hatte man ihn wieder entlassen. Gegen den Mann wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte und Beleidigung ermittelt. Verletzt worden ist niemand.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.