Gesundheit

Familie Heindl spendet erneut an Nachsorgeeinrichtung

Likes 0 Kommentare

Weiden/Immenreuth. Die Familie Heindl ist im positiven Sinne Wiederholungstäter, denn erneut wollte eine der beiden Töchter nach ihrer Kommunion den Bunten Kreis Nordoberpfalz unterstützen.

Familie Heindl spendet zum zweiten Mal an Nachsorgeeinrichtung Bunter Kreis Nordoberpfalz Bild Kliniken Nordoberpfalz, Michael Reindl

Wiederholungstäter im positiven Sinne! Zum zweiten Mal hat Familie Heindl an den Bunten Kreis Nordoberpfalz gespendet – diesmal stolze 270 Euro. Bild: Kliniken Nordoberpfalz/Michael Reindl

Schon im Jahr 2018 hat die Familie Heindl an den Bunten Kreis Nordoberpfalz gespendet – damals anlässlich der Kommunion von Tochter Anna, die sich statt Gegengeschenken für eine Unterstützung des Bunten Kreises entschied. Und genau das tat jetzt auch die andere Tochter der Familie, Katharina, nach ihrer Kommunion und übergab der Nachsorgeeinrichtung eine Spende über 270 Euro.

Die Idee dazu hatte Mama Monika und die beiden Töchter Anna und Katharina griffen diesen Vorschlag gern auf. Denn in der Familie weiß man, wie wichtig die Unterstützung durch den Bunten Kreis sein kann – und zwar seit Felix, das jüngste Kind in der Familie, im Jahr 2016 in der 26. Schwangerschaftswoche per Sturzgeburt zur Welt kam. Das große Glück dabei: Felix war körperlich schon weit entwickelt und konnte bereits selbstständig atmen – ein kleines Wunder bei einer Größe von 37 Zentimetern und einem Gewicht von nicht einmal 1.200 Gramm.

Bunter Kreis Nordoberpfalz hilft

Aufgrund der extremen Frühgeburt zogen sie damals den Bunten Kreis hinzu, weil die weitere körperliche und geistige Entwicklung von Felix nicht abzuschätzen war. „Wir haben die Familie in den kommenden Monaten begleitet, viele Gespräche geführt, Hausbesuche gemacht, die medizinischen und therapeutischen Termine koordiniert und Informationen zur Entwicklung, Ernährung und Besonderheiten bei Frühgeburtlichkeit gegeben sowie bei sozialrechtlichen Fragen weitergeholfen“, erklärt Marina Frister, Leiterin des Bunten Kreises Nordoberpfalz.

Heute geht es dem kleinen Felix bestens – er rennt, lacht und spielt – alles so, wie es sich für einen fünfjährigen Buben gehört. „Nicht alle haben so viel Glück wie wir, deshalb wollten wir auch noch mal gerne helfen. Es war in dieser Zeit wichtig zu wissen, wo man hin muss, um Hilfe bei Antragsstellungen zu bekommen oder wo man Hilfsmittel beantragt und so weiter. Und dafür ist der Bunte Kreis Nordoberpfalz der richtige Ansprechpartner“, erklärt Mama Monika.

Um Hilfe zur Selbsthilfe anbieten zu können, ist die Nachsorgeeinrichtung zudem immer auf Spendengelder angewiesen, weil die Unterstützung der gesetzlichen Krankenkassen oft nicht ausreicht. Seit Beginn der Nachsorge konnten durch den Bunten Kreis Nordoberpfalz mehr als 500 Familien nach dem Aufenthalt in der Klinik begleitet und unterstützt werden.

Spenden an den Bunten Kreis Nordoberpfalz sind hier möglich:

  • Stiftung Bunter Kreis: Sparkasse Oberpfalz Nord, IBAN: DE 46 7535 0000 0011 4454 26
  • Spendenkonto Kliniken Nordoberpfalz: Sparkasse Oberpfalz Nord, IBAN: DE59 7535 0000 0620 1000 16

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.