Mann zückt Messer und droht damit die Kehle aufzuschlitzen

Weiden. Weil ihm kein Geld gepumpt wurde, rastete ein Mann (32) aus. Er zog ein Messer und drohte seinem Gegenüber damit, ihm die Kehle aufzuschlitzen.

Ein Mann zückte das Messer und drohte damit die Kehle aufzuschlitzen. Symbolbild: Pixabay

Ein Mann (32) wollte sich am Montag gegen 15.15 Uhr von einem 25-Jährigen Geld leihen. Das Gespräch wurde telefonisch geführt. Da der 25-Jährige ablehnte, kam es am Telefon schon zu einem heftigen Wortwechsel. Daraufhin suchte der 32-Jährige die Wohnung der Lebensgefährtin des 25-Jährigen im Ortsteil Rehbühl auf.

Frau lautstark beschimpft

Vor Ort plauderte die Lebensgefährtin (22) des 25-Jährigen im Hof mit einem anderen Mann (27). Da der 32-Jährige immer noch außer sich war, beschimpfte er die junge Frau lautstark und wurde aggressiv. Nach kurzer Zeit mischte sich der unbeteiligte 27-Jährige ein und forderte den 32-Jährigen auf zu gehen.

Mann drohte, die Kehle aufzuschlitzen

Daraufhin zückte der 32-Jährige ein Messer, hielt es dem 27-Jährigen hin und drohte ihm damit die Kehle aufzuschlitzen. Kurze Zeit später steckte der 32-Jährige das Messer wieder weg und flüchtete. Beim Weggehen beleidigte er noch den 27-Jährigen. Dies löste einen größeren Polizeieinsatz aus. Mit mehreren Streifen wurde nach dem 32-Jährigen gefahndet. Der konnte zu Hause angetroffen werden. Nach Durchführung aller Maßnahmen wurde der 32-Jährige wieder entlassen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und Beleidigung eingeleitet.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.