Neunburger Tennis-Landesligisten bringen Klassenerhalt unter Dach und Fach

Neunkirchen. Die Tennisdamen 40 der TGN sind nach dem 6:3-Sieg gegen Wolkersdorf wieder mitten im Titelrennen, die Herren I lassen Höhenberg beim 9:0 keine Chance und sichern sich den Verbleib in der Landesliga.

Die Damen 40 der TG Neunkirchen, hier Jana Tomanova, haben dem Heimsieg gegen das Schlusslicht TSV Wolkersdorf vorzeitig den Klassenerhalt in der Landesliga 1 eingetütet. Foto: lst

Die überregional aktiven Teams der TG Neunkirchen freuen sich über ein äußerst erfolgreiches Wochenende. Die Damen 40 in der Landesliga 1 und die Herren I in der Landesliga 2 haben durch ihre Heimsiege am drittletzten Spieltag der Sommerrunde 2020 vorzeitig ihr primäres Saisonziel „Klassenerhalt“ in trockene Tücher gebracht.

Letzte Spiele werden eine heiße Kiste

Nach der knappen 4:5-Niederlage im Spitzenspiel beim FV Wendelstein hatten die Damen 40 vor Pfingsten ihre bisherige weiße Weste abgeben müssen. Davon zeigte sich die Truppe um Mannschaftsführerin Sonja Wiesel am Samstag zu Hause gegen das weiterhin sieglose Tabellenschlusslicht TSV Wolkersdorf bestens erholt und sicherte sich mit dem 6:3 zwei weitere wichtige Zähler.

Nachdem der derzeitige Spitzenreiter Ober-Unterhaunstadt ebenfalls schon zwei Zähler auf der Minus-Seite hat und seine einzige Niederlage gegen Neunkirchen einstecken musste, befinden sich die TGN-Damen sogar weiterhin mitten im Kampf um die Meisterschaft. Sie rangieren aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz (6:2 Punkte).

Klassenerhalt locker eingefahren

Noch weniger Mühe hatten hingegen die Herren I in der Landesliga 2. Gegen den Tabellenletzten SV Höhenberg gab es in der Heimpartie am Sonntag einen ungefährdeten 9:0-Sieg. Durch den verbesserten die Gastgeber ihr Konto auf 6:4 Zähler und können sich so vor den letzten beiden Spieltagen auf ein weiteres Jahr in der Landesliga 2 freuen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.