Zwei Autos landen im Weiher

Tirschenreuth. Ein missglücktes Überholmanöver führt dazu, dass zwei Autos im Weiher landen. Nur weil Ersthelfer schnell da waren, sind die Verletzungen nicht so schwer.

Die beiden Autos landeten im Weiher. Ersthelfer waren schnell vor Ort. Bild: News5
Die beiden Autos landeten im Weiher. Ersthelfer waren schnell vor Ort. Bild: News5
Bild: News5
Bild: News5
Bild: News5
Bild: News5
Bild: News5
Bild: News5

Am Montag, gegen 15.30 Uhr, ereignete sich auf der B15 zwischen Tirschenreuth und Pilmersreuth a. d. Str. (Gemeindeteil Lengenfeld), auf Höhe Mooslohe, ein spektakulärer Verkehrsunfall.

Frontal gegen Fahrerseite

Dabei befuhren zwei Verkehrsteilnehmer mit ihren Autos die Bundesstraße von Tirschenreuth her kommend in Richtung Pilmersreuth. Auf Höhe Mooslohe wollte nun der Vorausfahrende (62) nach links in ein Grundstück abbiegen. Der Dahinterfahrende (77) bemerkte dies jedoch offensichtlich nicht, und setzte seinerseits gleichzeitig zu einem Überholmanöver an. Dabei stieß er frontal gegen die Fahrerseite des anderen Autos.

Mittelschwere bis leichte Verletzungen

Durch den Zusammenstoß verloren beide Unfallbeteiligten die Kontrolle über ihr Fahrzeug, sodass sie von der Fahrbahn abkamen und in einem angrenzenden Weiher landeten. Durch schnelle Ersthelfer wurden die insgesamt vier Autoinsassen mit mittelschweren bis leichten Verletzungen aus ihren Fahrzeugen geborgen. Alle wurden zur ärztlichen Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht.

An den beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 35.000 Euro. Die B15 wurde zur Unfallaufnahme komplett gesperrt. Die Verkehrslenkung übernahmen die Feuerwehren Tirschenreuth, Mitterteich, Plößberg und Lengenfeld.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.