Tierheim Weiden rettet vier Hunde und 13 Katzen

Anzeige

Weiden. Zuwachs im Tierheim Weiden: dort gibt es seit kurzem 17 neue Bewohner. Tierschützerinnen aus Bärnau konnten 13 Katzen und vier Hunde aus einem verwahrlosten Haushalt in Vohenstrauß retten. 

Von Johanna Jankowski

Jutta Böhm, die Leiterin des Tierheims Weiden, kümmert sich liebevoll um den Riesenschnautzer "Flocke".

Tierheimleiterin Jutta Böhm kümmert sich liebevoll um den Riesenschnautzer „Flocke“.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Die Leiterin des Weidener Tierheims, Jutta Böhm, war aufgrund eines Hinweises des Veterinäramtes zunächst selbst nach Vohenstrauß gefahren, um sich vor Ort ein Bild von der Situation zu machen. Dort traf sie auf einen 75-jährigen Rentner, der regelmäßig zur Dialyse muss. Seine Frau kam vor einem halben Jahr ins Pflegeheim. Da sich der Mann nicht mehr richtig um seine Vierbeiner kümmern konnte, wollte er zunächst versuchen durch eine Annonce ein neues Zuhause für die Tiere zu finden. Da sich niemand auf die Anzeige meldete, griff das Tierheim ein.

Heidi Zant und Christa Batonischek aus Bärnau haben schließlich bei mehrmaligen Terminen 13 Katzen und vier Hunde aus dem Haus rausholen können. Drei weitere Katzen konnten noch nicht eingefangen werden.

Die Umstände, in denen die Tiere dort lebten, waren unzumutbar!

beschreibt Jutta Böhm die Situation. Der Mann konnte sich wohl schon länger nicht mehr richtig um die Tiere kümmern, Futter hatten sie allerdings immer genug. „Die Hunde sind sogar übergewichtig, aber fast alle Tiere sind, bis auf Katzenschnupfen in ein paar Fällen, gesund.“ Die zehnjährige Schäferhündin Lena hat Hautprobleme, mit denen sie allerdings schon ihr ganzes Leben zu kämpfen hat.

Die Tiere suchen ein neues Zuhause

Drei Katzen sind bereits vermittelt worden. Jedoch suchen auch die zwischen acht und neun Jahre alten Riesenschnautzer-Mischlinge Bimbo, Flocke und Cora, sowie Schäferhündin Lena und die zehn weiteren Katzen dringend einen neuen Besitzer.

„Die Katzen sind allesamt sehr ruhig und brav, wenn auch noch ein bisschen scheu. Für die zukünftigen Hundebesitzer ist es allerdings von Vorteil, wenn sie bereits Erfahrung mit Hunden haben und viel Geduld mitbringen.“

Zurzeit leben etwa 45 Katzen, 17 Hunde, zwei Hasen und ein Nymphensittich im Weidener Tierheim. Die Behandlungen der Tiere, etwa Impfungen, Sterilisationen oder andere Eingriffe durch den Tierarzt sind sehr kostspielig. Um den Tierschutzverein zu unterstützen, können auf das folgende Konto Spenden überwiesen werden: Sparkasse Oberpfalz-Nord, IBAN: DE71 7535 0000 0000 1061 61.

Schäferhündin "Lena" und Riesenschnautzer-Mischling "Cora" hoffen, bald ein neues Zuhause  zu finden.

Schäferhündin „Lena“ und Riesenschnautzer-Mischling „Cora“ hoffen, bald ein neues Zuhause zu finden.

Im Tierheim Weiden haben die Katzen und Hunde vorübergehend eine gemütliche Unterkunft gefunden.

Im Tierheim Weiden haben die Katzen und Hunde vorübergehend eine gemütliche Unterkunft gefunden.

Viele der geretteten Katzen sind sehr zutraulich und verspielt.

Viele der geretteten Katzen sind sehr zutraulich und verspielt.

Anzeige
Schlagworte:

2 Kommentare

  1. Find ich sehr gut und nett.

  2. Kenn den man und er tut mir schon lange leid bin froh das die Tiere jetzt in Guten Händen sind

Deine Meinung dazu!