Vielfältige Aktivitäten bei der JU Theisseil

Jahreshauptversammlung der Theisseiler Jungen Union

Anzeige

Theisseil. „Wir sind froh, so eine junge, starke Truppe zu haben“, lobte Zweiter Bürgermeister Heribert Schiller den Ortsverband der Jungen Union bei dessen Jahreshauptversammlung im Gasthof Sparrer-Wirt. Der Verband bestehe seit sieben Jahren und habe sich fest etabliert.

„Ihr seid ein kleiner Verein mit vielen Aktionen. Man sieht, dass sehr viel Einfallsreichtum dahintersteckt“, sagte Schiller. „Es ist wichtig für unsere Demokratie, dass wir Nachwuchskräfte finden – gleich welcher Fraktion. Ich möchte keine Zustände wie unter Trump oder Erdogan erleben“, betonte der stellvertretende Gemeindechef.

Vielfältiges Jahresprogramm

Ortsvorsitzender Michael Schiller hatte zuvor von einem vielfältigen Jahresprogramm berichtet – angefangen von der Christbaumsammelaktion bis hin zum Aufstellen der Schulanfangsplakate, mit denen Autofahrer auf ABC-Schützen aufmerksam gemacht werden. Besonders gut sei die Sommeraktion angenommen worden. Mit 20 Kindern aus dem Gemeindebereich besichtigten die JU’ler den Geschichtspark Bärnau-Tachov und durften ein historisches Manöver mit Künstlern und Schaukämpfen hautnah miterleben. Auch bei den Veranstaltungen von Kreis- und Bezirksverband seien Vertreter des Ortsverbandes präsent gewesen. Und auch finanziell lief es rund – am Kassenbericht von Schatzmeisterin Melanie Bodensteiner gab es nichts auszusetzen.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Anzeige

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!