Leuchtenberger haben große Ziele: Jahreshauptversammlung bei 1. FCN-Fanclub

Anzeige

Leuchtenberg. Auf ein „unaufgeregtes und ruhiges Vereinsjahr“ blickt 1. FCN-Fanclub-Vorsitzender Helmut Süß zurück. Die Berichte bei der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal bestätigten das. Der Verein hat sich aber Ziele gesetzt: Heuer packen sie es gleich doppelt an. 

Von Sieglinde Schärtl 

FCN-Fanclub Leuchtenberg, FC Nürnberg

Leuchtenbergs 1. FCN-Fanclub.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Im Sportheim hatten sich zur Jahreshauptversammlung über 50 Prozent der Mitglieder des 1.-FCN-Fanclub versammelt um den Saisonabschluss auch kulinarisch zu feiern. Süß lobte die Aktivitäten des Vereins, zum Beispiel den Ausflug mit den Fahrrädern nach Bamberg oder die Teilnahme am Landkreisstaffellauf. Mit dem Sportheim hat der Verein auch wieder ein Vereinslokal, in dem die Mitglieder mit dem neuen Beamer gemeinsam bei den Spielen mitfiebern können.

Die Fußballsaison war für Süß und auch viele andere Fans alles andere als gut: „Es war eine enttäuschende Saison, der Anspruch wurde nicht erfüllt.“ Er hoffe aber, dass es besser wird. Die Enttäuschung bei den Clubfans war groß, als die Nürnberger den Aufstieg gegen Frankfurt verpassten. Aber nicht alles war schlecht gelaufen: Die neuen Spieler haben gut eingeschlagen und es sei wichtig auf die Jungen aufzubauen. Auch die Schriftführerin Hannelore Süß blickte positiv auf das Vereinsjahr zurück: In guter Erinnerung behalte sie die Herbstwanderung zum Geologischen Lehrpfad nach Tännesberg und die Wanderung zur Zoiglstube nach Neustadt. Mit dem Nachbarn von FCN-Fanclub Irchenrieth sei eine besondere Patenschaft entstanden.

Volle Kasse – große Pläne

Kassier Berhard Wittmann ist gelassen: Zwar sank der Kassenstand durch etliche Anschaffungen – allen voran einem Beamer – etwas. „Die Kasse ist aber noch gut bestückt“, bewertete Kassenprüfer Gerhard Kammerer. Bürgermeister Anton Kappl lobte den Club, durch ihre T-Shirt mit dem Aufdruck „Leuchtenberg“ tragen sie besonders beim Landkreisstaffellauf die Werbung für die Marktgemeinde hinaus und das sei wichtig.

Auch für heuer hat sich der Fanclub tolle Ziele gesetzt: Auf dem Plan stehen zum Beispiel Radtouren, Wanderungen und die Teilnahme am Landkreisstaffellauf – in diesem Jahr vielleicht sogar mit zwei Mannschaften. Mit Tunikas werden sie sich am Mittelalterfest auf der Burg beteiligen und Süß hofft, dass die Einsatzbereitschaft wieder so gut ist wie vor zwei Jahren. Nachdem die Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Leipzig 2016 ausfallen musste, wird sie in diesem Jahr nachgeholt.

Nachholbedarf sieht Süß bei der Homepage des Vereins: „Wir wollen uns bemühen, dass die Seite immer aktuell ist und sich so die 65 Mitglieder und auch alle anderen zeitnah informieren können.

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!