Kuriose Wäschediebstähle in Weiden

Anzeige

Weiden. Gleich zwei ungewöhnliche Diebstähle ereigneten sich am Wochenende in Weiden. Offenbar hatten die Täter es aber auf die Klamotten der beiden Frauen abgesehen. 

Die Weidenerin (29) stellte am Sonntag gegen 21.00 Uhr eine Tüte vor ihrer Wohnungstür in der Sedanstraße ab. Zunächst vergaß sie diese vor der Tür. Als sie aber nur wenig später die abgestellte Tasche holen wollte, war sie bereits verschwunden.

Der Inhalt der Tasche war dabei keinesfalls hochwertig. Lediglich ein Schal, ein Mantel und ein Buch befand sich darin.

Dreister Wäschedieb im Wohnhaus

Noch kurioser ist allerdings der zweite Diebstahl. Die Weidenerin (78) hing am Samstag gegen 15.00 Uhr ihre gewaschene Wäsche im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses in der Siechenstraße auf. Ob sie jedoch in der nähe der Waschküche überhaupt trocknen konnte, ist unklar.

Während der Zeit entwendete ein Unbekannter die Klamotten der Frau. Der Weidenerin fiel der Diebstahl am Sonntagmorgen gegen 10.00 Uhr auf. Hinweise, wer die gebrauchte Kleidung entwendet hat, konnte sie nicht geben.

Die Polizei ermittelt nun in beiden Fällen wegen Diebstahl. Hinweise über die Wäschediebe nimmt sie unter der Telefonnummer 0961/401-320 entgegen.

Anzeige

Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!