Sternsinger bringen Segen in das Neue Rathaus

Anzeige

Weiden. „Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit“. Unter diesem Motto sind dieses Jahr die Sternsinger in Weiden unterwegs. Sie brachten heute den Segen Gottes in das Neue Rathaus und konnten gleich eine Spende für die Aktion entgegennehmen. Von Bürgermeister Jens Meyer erhielten sie außerdem noch ein kleines Geschenk. 

Sternsingen im Neuen Rathaus Weiden 2018

Gemeinsam mit Kaplan Dr. Thomas Hösl brachten die Sternsinger nun den Segen das Neue Rathaus. Bürgermeister Jens Meyer freute sich über den Besuch. Bild: Stadt Weiden

Begleitet von Kaplan Dr. Thomas Hösl aus der Pfarrei St. Josef brachten die Sternsinger heute Nachmittag den Segen Gottes in das Neue Rathaus. Im Amtszimmer des Oberbürgermeisters erwartete sie schon der Bürgermeister Jens Meyer.

[Obacht: Die NEUE OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Jesus Christus begleite sie und alle die hier wohnen, mit seinem Segen durch das Jahr 2018.

So lautete die Botschaft, die die Sternsinger frohen Herzens der Stadtspitze überbrachten. Meyer dankte den Kindern mit den Worten: „Den Segen Gottes benötigt dieses Haus dringend. Durch diese Tür kommen auch viele notleidende Menschen, die den Oberbürgermeister um Hilfe bitten.“

„Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit“

Gern überreichte er den Sternsingern eine Geldspende in Höhe von 50 Euro. In diesem Jahr kommen die Spenden der Aktion „Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit“ zugute. Doch auch die Sternsinger gingen nicht leer aus. Für ihren Einsatz auch bei Wind und Wetter belohnte Meyer sie mit je einem Eintrittsgutschein für die Weidener Thermenwelt. Bis einschließlich 05. Januar 2018 sind die Sternsinger nun in unserer Stadt unterwegs, um für diese gute Sache Spenden zu sammeln.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.