23 Jahre Einsatz aus Liebe zum Sport: Herbert Tischler dankt ab

Anzeige

Weiden. Über 23 Jahre hat Herbert Tischler den Sport in Weiden mitgeprägt. Als Gründungsmitglied im Stiftungsrat unterstützte er viele Vereine. Jetzt scheidet er aus dem Stiftungsrat aus – und macht Platz für seinen Nachfolger. 

Von Jürgen Wilke 

Sportförderstiftung Weiden Sparkasse Oberpfalz Nord Weiden

Abschieds- und Willkommensfeier beim Stiftungsrat der Sportförderungsstiftung. Von links: Hans-Jörg Schön, Reinhard Meier, Herbert Tischler, Kurt Seggewiß, Ludwig Zitzmann.

Die Sportförderungsstiftung der damaligen Stadtsparkasse Weiden – heute Sparkasse Oberpfalz Nord – gibt es seit März 1995. Herbert Tischler führte seit 1993 bis zum März 2017 den Stadtverband für Leibesübungen. Mit diesem Amt war er auch Gründungsmitglied der Sportförderungsstiftung, die der damalige Oberbürgermeister Hans Schröpf zusammen mit den früheren Sparkassen-Vorständen, Direktor Alfred Meiler und Sprecher Günter Götz, aus der Taufe hob. Zum 21. März 2017 hat sich nun eine Änderung im Stiftungsrat ergeben: Herbert Tischler scheidet aus dem Stiftungsrat aus.

Sportförderstiftung Weiden Sparkasse Oberpfalz Nord Weiden

Herbert Tischler (rechts) überreichte die Akten an Reinhard Meier.

372.000 Euro Fördergelder in zehn Jahren

Stadtrat Reinhard Meier (Bürgerliste), seit 21. März 2017 erster Vorsitzender des Stadtverbandes für Leibesübungen in Weiden, ist nun neues Mitglied des Stiftungsrates der Sportförderstiftung. Die Mitglieder verabschiedeten Tischler auch schon am 26. Februar 2018 offiziell und feierlich.

Seit Gründung der Stiftung beträgt nun das angewachsene Stiftungsvermögen 1.435.000 Euro. Allein in den zurückliegenden zehn Jahren sind Fördergelder in Höhe von über 372.000 Euro geflossen. Damit hat sie in der Stadt Weiden im vergangenen Jahrzehnt 133 Projekte begleitet, die ohne ihre Unterstützung oftmals nicht zustande gekommen wären und somit zur Lebensqualität der Menschen in der Stadt Weiden beigetragen haben.

Großartiges Engagement in 23 Jahren

Den Sport in der Stadt Weiden hat Herbert Tischler über Jahrzehnte mitgeprägt und 23 Jahre als Mitglied des Stiftungsrates die Sportvereine mit ihren Sportstätten in Weiden begleitet. Herbert Tischler zog bei der kleinen Abschiedsfeier eine Bilanz seit März 1995. In den 23 Jahren seit der Gründung hatte der Stiftungsrat 32 Sitzungen, an denen er, bis auf eine Ausnahme, an allen teilnahm. „Es waren für mich immer die angenehmsten und schönsten Sitzungen, ich werde sie vermissen“, bemerkt Tischler dazu. Von den 56 Sport- und Schützenvereinen und des Fördervereins der SpVgg Weiden wurden 252 Anträge mit insgesamt 1.245.446,82 Euro bezuschusst. Darin enthalten ist der einmalige Zuschuss in Höhe von 12.301,80 Euro an die Sport- und Schützenvereine als Ausgleich für den gekürzten Pro-Kopf-Zuschuss der Stadt Weiden.

Sportförderstiftung Weiden Sparkasse Oberpfalz Nord Weiden

Herbert Tischler bekam von Ludwig Zitzmann einen Präsentkorb zum Dank für sein Engagement über 23 Jahre überreicht.

Zusätzlich wurde der Förderkreis Silberhütte mit 23.500 Euro und der A mit 3.067,75 Euro gefördert. Insgesamt wurden seit der Gründung 1.272.014,57 Euro an Zuschussgeldern ausbezahlt. „Für viele Vereine, die ums Überleben kämpften, waren die Gelder aus der Sportförderungsstiftung besonders segensreich“, so Tischler. Zum Schluss zitierte Herbert Tischler einen Satz aus dem Grußwort von OB Hans Schröpf aus der Gründungsversammlung:

Die Stiftung sollte nach dem Vorbild anderer Stiftungen, wie etwa der Simultanen Hospizstiftung, die seit dem 13. Jahrhundert besteht, uns überleben, Kapital ansammeln und Nöte bei den Vereinen lindern.“

„Ich wünsche der Stiftung für die Zukunft alles Gute, ein langes Leben, vor allem aber wieder höhere Zinserträge“, verabschiedete sich Tischler. OB Seggewiß, Ludwig Zitzmann und Hans-Jörg Schön überreichten Herbert Tischler in einer kleinen Abschiedsfeier einen Präsentkorb und dankte ihm für sein großartiges Engagement in den vergangenen 23 Jahren, verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft. Gleichzeitig wurde Reinhard Meier in seinem Amt willkommen geheißen und ihm volle Unterstützung zugesichert. Reinhard Meier sagte zu, sein Amt im Sinn seines Vorgängers und zum Wohl der Weidener Sportvereine zu führen und sein Bestes zu geben.

Bilder: Jürgen Wilke 

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.