Schnell hin, sicher zurück: Sachspende für Helfer vor Ort

Anzeige

Grafenwöhr. Die Helfer vor Ort aus Grafenwöhr kommen ihrem neuen Traumauto immer näher. Aber nicht nur das Auto ist wichtig, sondern auch die Ausrüstung. Das würdigten jetzt die Stadtwerke Grafenwöhr.

Von Stefan Neidl

Spendenaktion Neues Auto Helfer vor Ort Grafenwöhr HvO Stadtwerke Grafenwöhr Spende Bild Stefan Neidl

Die Stadtwerke Grafenwöhr spenden Gegenstände für das neue Auto der Helfer vor Ort aus Grafenwöhr. Bild: Stefan Neidl

Die Beteiligung der Bevölkerung an der Spendenaktion für das neue Auto des Helfer vor Orts ist ungebrochen. Für den Verantwortlichen Patrick Hößl ist langsam ein Licht am Horizont zu erkennen, so dass sich die Helfer vor Ort (HvO) bereits Gedanken über die Ausstattung des Wagens machen. Zur Einsatzbereitschaft gehört aber nicht ein modernes Auto, sondern auch eine Ausrüstung, die die Ehrenamtlichen benötigen.

Sachspende im Wert von über 1.000 Euro

Deshalb hat der Verwaltungsrat der Stadtwerke Grafenwöhr beschlossen, mit einer Sachspende die Leistung des HvO’s zu würdigen. Vorstand Helmut Amschler und Bürgermeister Edgar Knobloch überreichten Patrick Hößl und seinem Team umfangreiches Werkzeug: Ein Pulsoximeter für Kinder, eine Sauerstoff- und Dokumentationstasche, ein Fieberthermometer, einen Kindernotfallrucksack, drei Stichschutzwesten von lokalen Geschäften, sowie weitere spezielle Geräte. Der Wert der Spende beträgt über 1.000 Euro.

Helmut Amschler wollte damit sicherstellen, dass die Helfer nicht nur schnell zum Notfall gelangen, sondern auch wieder sicher zurück. Bürgermeister Edgar Knobloch erklärte, dass der Helfer vor Ort nicht nur aus einer Karosserie und vier Rädern besteht, sondern das wertvollste Instrument die Personen im Innern sind, denen man unter die Arme greifen muss.

112 Einsätze in zwei Monaten

Hößl zeigte sich dankbar über die Wertschätzung, die man aus der Öffentlichkeit erfährt und erklärte, dass sein Team von neun Personen für die Erstversorgung zuständig ist. In den ersten beiden Monaten 2018 habe man bereits 112 Einsätze gefahren und decke 90 Prozent aller Notfälle ab, was im Kreis einzigartig ist und selbst bayernweit kaum übertroffen wird.

Die Spenden seien gut angelegt, denn das neue Auto soll in jedem Fall 15 bis 20 Jahre halten. Am kommenden Sonntag findet um 19.00 Uhr ein Benefizkonzert des Reservistenmusikzugs Oberpfalz in der Stadthalle statt, dessen Erlös der Fahrzeugspende zu Gute kommen soll.

Viele Spenden

Inzwischen sind die Helfer vor Ort Grafenwöhr ihrem neuen Einsatzfahrzeug schon ein ganzes Stück näher. Schließlich beteiligten sich schon viele Unterstützer wie Event mit Herz, die SchreinerwerkstattFirma ZechmayerCSU GrafenwöhrAuto-Waschpark-DobmannFirma GugelJDCOM, die StadtapothekeFirma Lippert und der SPD-Ortsverein an den Spenden. Hier geht es zu allen Infos rund um’s neue HvO-Auto.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.