Großzügige Spenden für Kirche und Kindergarten

Anzeige

Leuchtenberg. Der Katholische Frauenbund (KDFB) Leuchtenberg hat Kassensturz gemacht. Dabei zeigte sich: sie können und werden spenden. Die Vorsitzende Gretl Woppmann übergab mit ihrer Kassiererin Renate Kraus große Geldbeträge, die sinnvoll Verwendung finden werden.

Von Sieglinde Schärtl

Spende KDFB Leuchtenberg Kindergarten Kirche

Gretl Woppmann übergibt die Spende an Veronika Rupprecht und Renate Kraus gleichtzeitig an Hubert Zitzmann im Beisein von Pfarrer Adam Nieciecki (von rechts) Foto: Sieglinde Schärtl

So kamen sie im wahrsten Sinne des Wortes als Christkindl in den Kindergarten St. Johannes, um hier an die Leiterin Veronika Rupprecht 1.000 Euro in Bar zu übergeben. „Ich bin perplex“, so die Leiterin der Einrichtung, die von 58 Kindern besucht wird. Das Geld wird für die Kinder im Alter von ein bis sechs, und die  Grundschulkinder, die zur Mittagsbetreuung kommen, verwendet.

Rupprecht will damit Sandspielsachen für den Sommer, Artikel für Bewegungsspiele und – ganz dringend – eine neue Kuschelecke anschaffen. In der Kuschelecke besteht die Gelegenheit für die „Großen“ sich zurück zu ziehen und alleine zu spielen. „Das wird sehr gerne angenommen“, so Rupprecht bei ihren herzlichen Dankesworten.

Spende KDFB Leuchtenberg Kindergarten Kirche

Veronika Rupprecht (Mitte) zeigte den Spendern und den Empfängern Renate Kraus, Pfarrer Adam Nieciecki, Hubert Zitzmann und Gretl Woppmann (von rechts) wie nötig die Anschaffung einer neuer Kuschelecke ist. Foto: Sieglinde Schärtl

Spende auch an Kirche

Fast zur gleichen Stunde gab es eine weitere Spende an Kirchenpfleger Hubert Zitzmann im Beisein von Pfarrer Adam Nieciecki.  Die beiden bekamen auch 1.000 Euro. Woppmann betonte, dass sei vor allem für die Heizung im Pfarrheim gedacht. Schließlich habe der KDFB die Möglichkeit diese Einrichtung sehr oft und gerne für sich zu nutzen. Damit die weiteren Zusammenkünfte auch in „einer warmen Stube stattfinden können“, so Woppmann, war es dem kirchlichen Verband wichtig, auch hier einen Teil beizutragen.

„Ein herzliches, herzliches Vergelt’s Gott“, so Zitzmann. Er und Pfarrer Nieciecki waren völlig überrascht über den Geldsegen. Pfarrer Nieciecki zeigte sich ebenso erfreut, dass beide Spenden so sinnvolle Verwendung finden.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.