Viel Kampfwille – wenig Punkte

Anzeige

Weiden. Eine stark ersatzgeschwächte Weidener Mannschaft hatte beim Auswärtskampf der 2. Bundesliga gegen den ESV München-Freimann leider keine Chance. Trotz starker Leistungen siegte der Gastgeber klar mit 508,8 : 369,6 Punkten gegen die Weidener Gewichtheber.

Roman_Schemmel 1. AC Weiden Gewichtheben

Roman Schemmel vom 1. AC Weiden zeigte bei der Bundesliga-Begegnung gute Leistungen! 

Gleich auf zwei Leistungsträger muss der 1. AC Weiden mittlerweile verzichten. Neben Kerstin Schemmel, die wegen einer Verletzung bereits seit mehreren Wettkämpfen ausgefallen ist, fehlte auch Johannes Popel. Eingesprungen sind für sie aus der zweiten Mannschaft Julian Schemmel und Anna Pilz.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Es war ein Hauptkampftag für den ESV München-Freimann. Nachdem sie im Vorfeld bereits einen Bayernligakampf gegen den TSV Waldkirchen auszutragen hatten, bei dem sie gegen die Gäste leider unterlagen, waren die Münchner Heber umso mehr scharf auf einen Sieg in den eigenen Hallen eingestellt. Mit 526 Punkten im vorherigen Kampf galten die Münchner schon im Vorfeld als Favoriten der Bundesliga-Begegnung.

Dies bestätigte sich schon kurz nach Beginn des Wettkampfs. Vor allem die stark aufgestellten Frauen des ESV München-Freimann stellten die Weidener Heber gleich zu Anfang vor große Probleme. Trotz guter Leistungen, vor allem von Roman Schemmel, konnten die Weidener nicht viel entgegensetzen.

Gastgeber in Bestform

Auch im Stoßen zeigten sich die Gastgeber gut in Form. Florian Schnurrer, der die höchsten Lasten auf Seiten der Münchner zur Hochstrecke brachte, ließ der Gastmannschaft kaum eine Chance. Auf deren Seite konnte speziell Roman Schemmel an diesem Tag eine besonders gute Leistung erbringen und beendete den Wettkampf mit sechs gültigen Versuchen sowie 126 Kilogramm im Stoßen.

An Kampfeswillen und guten Leistungen mangelte es den Weidener Hebern an diesem Tag nicht, aber an Punkten. Die Gastgeber des ESV München-Freimann waren mit 508,8 Punkten weit überlegen und sicherten sich alle drei Tabellenpunkte. Die Mannschaft des 1. AC Weiden muss sich nun auf den Wettkampf in 2 Wochen vorbereiten und hoffen, dass die ausgefallenen Heber bis dahin wieder fit sind. Dann sind auch Tabellenpunkte und eine bessere Mannschaftsleistung wieder in Reichweite.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.