Fußgängerin schwer verletzt

Anzeige

Weiden. Am Freitagvormittag ereignete sich in der Nikolaistraße, Einmündung Zur Centralwerkstätte, in Weiden ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Autofahrerin eine Fußgängerin anfuhr. 

Eine Autofahrerin (45) befuhr mit ihrem schwarzen VW Scirocco die Nikolaistraße in Weiden Richtung stadtauswärts. Unmittelbar vor der Einmündung Zur Centralwerkstätte musste sie verkehrsbedingt als zweites Fahrzeug an der dortigen Ampel auf der linken Spur halten. Als die Ampel auf „Grün“ schaltete, fuhr das erste Auto geradeaus weiter und die Frau bog mit ihrem Fahrzeug nach links Zur Centralwerkstätte ein.

Mit dem Kopf auf die Windschutzscheibe

In diesem Moment überquerte eine 42-jährige Frau die dortige Fußgängerfurt. Die Fußgängerin wurde vom Fahrzeug erfasst, schlug mit dem Kopf auf der Windschutzscheibe auf und verletzte sich hierbei schwer. Sie musste mit dem Rettungswagen in das Klinikum Weiden gebracht werden.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Die Staatsanwaltschaft Weiden ordnete nach Verständigung die Hinzuziehung eines Gutachters zur Verkehrsunfallaufnahme und die Sicherstellung des Unfallfahrzeuges an.

Zeugen gesucht

Die Polizeiinspektion Weiden sucht dringend Unfallzeugen, die Angaben über den Unfallhergang oder auch über Fahrzeuge machen können, die sich zum Unfallzeitpunkt in unmittelbarer Nähe befanden (Tel.-Nr.: 0961/401-0).

Schlagworte: ,

2 Kommentare

  1. Elisabeth Hauer schreibt:

    Vielleicht bei Rot

  2. Wenn die geradeaus Ampel auf grün schaltet, haben die Fußgänger rot bis der linksabbieger Grünpfeil auf blinkend umschaltet! Somit ist die Fußgängerin bei rot über die Ampel! ?

Deine Meinung dazu!