Autofahrer widersetzt sich Feuerwehrmann

Anzeige

Neualbenreuth. In Neualbenreuth feierten am dritten Oktober hunderte Besucher ausgelassen das alljährliche Kartoffelfest. Für einen Landkreisbewohner (49) hat das Fest aber noch strafrechtliche Konsequenzen. Der Mann widersetzte sich den Aufforderungen eines Feuerwehrmannes. 

Gegen 10:50 Uhr waren Mitglieder der Feuerwehr Neualbenreuth am Eingang zum Festgelände mit der Einweisung der anreisenden Autos betraut worden. Obwohl ganz klar geregelt war, wie sich die Verkehrsteilnehmer zu verhalten hatten, widersetzte sich der Fahrer eines Volvos den Anweisungen eines Feuerwehrmannes.

Mit Auto verdrängt

Dessen Aufforderung, dem Straßenverlauf zu folgen (Anmerkung: die Kurallee wurde während des Festbetriebes zu einer Einbahnstraße umfunktioniert), kam der uneinsichtige 49-Jährige nicht nach. Er drängte den Feuerwehrmann mit seinem Fahrzeug zur Seite, fuhr vorbei und dann in entgegengesetzter Richtung der Einbahnstraße vorbei am Sybillenbad.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Auch vor Polizei uneinsichtig

Eine anwesende Streifenbesatzung der Polizei Waldsassen konnte den Vorfall beobachten und den Mann kurz vor dem eigentlichen Festgelände anhalten und einer Kontrolle unterziehen. Auch hierbei zeigte sich der Fahrer uneinsichtig und verweigerte zunächst die Angabe seiner Personalien. Erst nach eingehender Belehrung zeigte er seinen Führerschein vor.

Neben mehreren Verkehrsordnungswidrigkeiten wird auch der Tatbestand eines Widerstandes geprüft, da er mit seinem Volvo den Feuerwehrmann zur Seite gedrängt hatte

Anzeige

Deine Meinung dazu!