Feuerwehr kreiert Kochbuch

Anzeige

Leuchtenberg/Wittschau/Preppach. Kontaktbeschränkungen machen es auch den vielen Vereinen der Nordoberpfalz nicht leicht: Schließlich leben sie von der Geselligkeit. Viele Vorstandschaften haben Kreativität bewiesen, ihren Mitgliedern eine besondere Freude zu machen – ganz besonders die Feuerwehr (FFW) Wittschau/Preppach. 

Von Sieglinde Schärtl 

Abstand wahren – und trotzdem Herz zeigen: Ortsvereinen wie der Feuerwehr (FFW) Wittschau/Preppach, CSU Leuchtenberg und Katholischem Frauenbund (KDFB) ist das mit etwas Extra-Mühe gelungen.

CSU-Vorsitzender Rainer Schmeidl hat zum Beispiel allen Mitgliedern eine Schachtel Pralinen samt Grüße des Ortsverbands als Anerkennung vor die Haustüre gelegt und damit – im wahrsten Sinne des Wortes – Christkind gespielt. Schriftliche Weihnachts- und Neujahrsgrüße hat auch der Frauenbund verschickt.

Besonders viel Mühe hat sich aber die Feuerwehr Wittschau/Preppach gemacht: Vorsitzender Tobi Stangl und seine Stellvertreterin Susi Guse haben in der Adventszeit dazu aufgerufen, an einem Kochbuch mitzuarbeiten. Die Bereitschaft war enorm und viele unterschiedliche Rezepte für jeden Geschmack sind zusammengekommen: Kürbissuppe von Martin, Rinderrouladen von Tobi, Apfelstrudel von Vroni & Johannes und die exotische Tropical Bowle von Susi.

Heimat-Schmankerln auf 40 Seiten

Auf 40 Seiten eines DINA5-Kochbüchleins haben die Feuerwehrmitglieder ihre Rezepte bildlich dargestellt und Anleitungen zum Ausprobieren entworfen. Am Tag vor Heiligabend sind die Bücher frisch aus der Druckerei gekommen – die Vorstandschaft hat sie dann auch noch rechtzeitig zum Fest an Mitglieder und Unterstützer verteilt.

Die Tour hat von Wittschau und Preppach über Alletshof, Altenstadt, Döllnitz, Losau, Trausnitz, Vohenstrauß, Weihern bis nach Wernberg geführt. Eingepackt und mit einem Weihnachtsgruß versehen haben sich die Mitglieder natürlich sehr über dieses Geschenk gefreut, das gleichzeitig Abwechslung für das Daheimbleiben während der Corona-Zeit bieten soll.

Bilder: Sieglinde Schärtl 

Anzeige

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!