Polizei verteilt Flyer zum Schutz vor Langfingern

Tirschenreuth. Im Juni wurden im erweiterten Stadtbereich bereits drei Autos aufgebrochen. Die Taten ereigneten sich immer im Bereich von öffentlichen Parkplätzen in Naherholungsgebieten wie beispielsweise dem „Rothenbürger Weiher“ und dem „Vizinalbahnradweg“.

Die Aktion ist eindeutig Chefsache: Günther Burkhart beim Verteilen der Flyer. Foto: Polizeiinspektion Tirschenreuth

In allen der Polizei bekannten Fällen wurde die Glasscheibe der Fahrer- oder Beifahrerseite mit einem unbekannten Gegenstand eingeschlagen und die sichtbar abgelegten Wertgegenstände durch den unbekannten Täter entwendet.

Die Polizei hat deshalb schon mehrfach darauf hingewiesen, keine Wertsachen und Bargeld im Auto liegen zu lassen. Insbesondere Geldbörsen, Mobiltelefone, Kameras oder Handtaschen locken Langfinger an, wenn diese Gegenstände sichtbar im Fahrzeug liegen.

Flyer sollen helfen, zu sensibilisieren

Aus diesem aktuellen Anlass erfolgte am Samstag eine erste Flyer-Aktion der Polizeiinspektion Tirschenreuth. Der Dienststellenleiter, Erster Polizeihauptkommissar Günther Burkhard selbst ließ es sich nicht nehmen, an den bislang bekannten Tatörtlichkeiten Flyer an den dort geparkten Autos zu hinterlassen.

Die kleinen Broschüren behandeln das Thema „Schutz rund ums Kraftfahrzeug“. Darin finden sich wertvolle Tipps und Hinweise zur Verhütung von Autoaufbrüchen bis hin zu Autodiebstählen und sollen die Bürger entsprechend sensibilisieren. Einzelne Gespräche mit angetroffenen Spaziergängern bestätigten die Notwendigkeit der Maßnahme.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.