Familienvater sticht Ehefrau nieder

Wernberg-Köblitz. Gestern wurde bei einem Ehestreit eine Frau (31) tödlich verletzt. Der Ehemann wurde noch am Tatort festgenommen. Die Kinder werden psychologisch betreut. 

Wie die Polizei mitteilt, geriet das Ehepaar in Streit. Im verlauf der Auseinandersetzung verletzte der Ehemann (48) seine Frau mit einem Messer. Die Verletzungen waren so stark, dass auch der Notarzt die 31-Jährige nicht mehr retten konnte. Sie verstarb noch am Tatort.

Noch in den Abendstunden übernahmen Staatsanwaltschaft und  Kriminalpolizeiinspektion Amberg die Sachbearbeitung. Die ersten am Tatort eintreffenden Polizeibeamten konnten den 48-Jährigen ohne Gegenwehr festnehmen. Der Mann befindet sich seither in polizeilicher Obhut und wird zu den Geschehnissen befragt.

Kriminalbeamte des Kommissariats K 1, zuständig für Tötungsdelikte und des Kommissariats K 7, Spurensicherung begannen noch in den Abendstunden mit ersten Befragungen und Vernehmungen, sowie mit einer umfangreichen Tatortarbeit.

Mord Wernberg Köblitz Polizei

Zwei Kinder, vermutlich im Alter zwischen drei und sechs Jahren, wurden durch die Beamten aus dem Haus gebracht und von einem Kriseninterventionsteam betreut. Fest steht, dass sie sich zum Zeitpunkt der blutigen Tat in der Wohnung befanden. Ob sie den Mord ihres Vaters mit ansehen mussten, ist derzeit nicht bekannt. 

Bilder: News5/Wagner

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.