Hochkarätiger Turnsport am Wochenende in der Erbendorfer Sporthalle

Erbendorf. Am Wochenende steht Erbendorf ganz im Zeichen des Turnsports. Gleich zwei überregionale Sportwettkämpfe stehen in der Sporthalle der Mittelschule an.

Am Samstag messen sich die besten Turnerinnen aus den fünf Turngauen Ansbach, Mittelfranken-Süd, Nürnberg-Fürth-Erlangen, Oberpfalz-Nord und Oberpfalz-Süd beim Regionalentscheid im Geräteturnen. Nicht weniger als 32 Mannschaften aus 18 Vereinen gehen dabei an den Start. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl bei den Mädchen und jungen Frauen dauern die Wettkämpfe bis gegen 21 Uhr.

Nur einen Tag später ermitteln die Turner ihre Regionalsieger. Hier sind zehn Mannschaften aus acht Vereinen gemeldet. Die jeweils Bestplatzierten qualifizieren sich für den Landesentscheid Ende des Monats in Unterföhring.

Am Wochenende ist in Erbendorf der Regionalentscheid im Geräteturnen
Am Wochenende ist in Erbendorf der Regionalentscheid im Geräteturnen

Die Wettkampfleitung haben jeweils die Fachwarte Julia Ritter (weiblich) und Peter Deml (männlich). Die örtliche Leitung liegt in den Händen des Erbendorfer Spartenleiters und stellvertretenden Turngau-Vorsitzenden Bernt Rose. Für den ausrichtenden TSV hat sich für beide Wettkampftage je eine Mannschaft qualifiziert.

Zuschauer, können hautnah bei den spannenden Wettkämpfen dabei sein. Die Sparte Turnen im TSV Erbendorf wird sich wieder als guter Gastgeber erweisen.

Die Sportler geben auch am Wochenende alles, um die Punktrichter zu beeindrucken
Die Sportler geben auch am Wochenende alles, um die Punktrichter zu beeindrucken

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.