Jährliche Spende: ZF unterstützt Krankenhaus und Rettungswache

Auerbach. Jedes Jahr sammelt ZF Spenden für gemeinnützige Zwecke. Dieses Jahr wählte der Automobilzulieferer den Förderverein der St. Johannes Klinik und der Rettungswache aus. Um ganze 2.500 Euro darf sich der Verein freuen. Damit wird die Anschaffung von zusätzlichen medizinischen Ausstattungen unterstützt.

ZF Spendenübergabe Förderverein St. Johannes Klinik
Scheckübergabe mit Klaus Emmerich, Vorstand des Kommunalunternehmens des Landkreises Amberg-Sulzbach, Harald Deiss, Leiter ZF-Geschäftsfeld Elektronische Systeme, Dr. Edmund Goß, Chefarzt und Leiter der Geriatrischen Rehabilitation, Elisabeth Kolleng, 1. Vorsitzende des Fördervereins, Beisitzerinnen Carola Lang und Ramona Rechner, Markus Popp, 2. Vorsitzender des Fördervereins (v.l.n.r.) Bild: ZF

Am 15. Februar übergab Harald Deiss, Leiter des ZF-Geschäftsfelds Elektronische Systeme, die Spende von 2.500 Euro an den Förderverein. Der Automobilzulieferer ZF konzentriert sich mit seiner Jahresspende auf die ehrenamtliche Arbeit im Gesundheitsbereich, um deren Bedeutung für die Gemeinschaft herauszustellen. „Der Förderverein übernimmt eine wichtige Rolle im Gesundheitssystem in der Region. Er versucht die Finanzierung zusätzlicher medizinischer Ausstattung über dem Kassenbudget zu ermöglichen. Dieses ehrenamtliche Engagement wollen wir als Unternehmen unterstützen“, erklärt Deiss die Spende.

Der Förderverein, der 2006 ins Leben gerufen wurde, finanziert sich im Wesentlichen aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Der Verein schafft damit notwendige Gerätschaften an, die sich auf die zwei Einrichtungen – die St. Johannes Klinik und die Rettungswache – verteilen. Durch die St. Johannes Klinik und die Rettungswache ist eine wohnortnahe medizinische Versorgung in Auerbach und der Region gesichert.

„Wir freuen uns über jede noch so kleine Spende. Es wurden bereits Anschaffungen in Höhe von rund 40.000 Euro seit Bestehen des Vereins getätigt. Wichtig für uns ist, dass alles zum Wohle der Patienten geschieht“, so Elisabeth Kolleng, erste Vorsitzende des Vereins.

Zwei Säulen regionalen Engagements

Einmal pro Jahr unterstützt ZF gezielt eine regionale Institution mit einer Jahresspende. In den vergangenen Jahren gingen jeweils 2.500 Euro an die gemeinnützigen Auerbacher Einrichtungen Archeladen und den Förderverein Maffeispiele.

Zusätzlich fördert ZF an den Standorten Auerbach und Bayreuth unter dem Motto „Zukunft Region“ lokale Einrichtungen. Es handelt sich dabei um einen Fördertopf, für den sich gemeinnützige Organisationen bewerben können. Die Ausschreibung dazu erfolgt im März.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.