Rathaus

Pechbrunn pestizidfrei

Likes 0 Kommentare

Pechbrunn. Die Jahreshauptversammlung des Ortsvereins der Grünen ist das erste offizielle Treffen seit der Gründung 2019. Ob Photovoltaikanlage, Blühstreifen oder Denkmal: Der Ortsverein hat einiges bewegt.

Die Grünen-Ortsgruppe Pechbrunn hielt ihre Jahreshauptversammlung ab. Bild: Ute Döhler

Zu Beginn blickte die Vorsitzende, Madeleine Schneider, im Gasthof Obst auf die vergangenen Monate zurück. Pandemiebedingt war die Hauptversammlung im Jahr 2020 ausgefallen, daher sei dies die erste seit Gründung des Ortsvereins am 30. November 2019. Schneider freute sich über den Zulauf weiterer Neumitglieder.

Denkmal an Todesmarsch

Gemeinderätin Ute Döhler stieß einiges in der Gemeinde an. Eine Photovoltaikanlage wurde, nach anfänglicher Skeptik des Gemeinderates, auf dem Dach des neuen Feuerwehrhauses Groschlattengrün installiert. Rasenflächen wurden zu Blühstreifen, und Pechbrunn ist pestizidfrei. Auch ein Denkmal für die Toten des Marsches von Buchenwald nach Flossenbürg durch den Ort, Ende des Zweiten Weltkrieges, wurde genehmigt.

Führungsduo im Amt bestätigt

Es folgte die Neuwahl des Vorstandes des Ortvereines. Anne Droste aus Windischeschenbach, Grünen-Direktkandidatin leitete mit dem Kreissprecher des Kreisverbandes Tirschenreuth, Fabian Neusser, die Wahl. Bestätigt wurde das Führungsduo von Madeleine Schneider und Ute Döhler. Schriftführerin wurde Ina Döhler, Johannes Schmiedel und Monika Schneider sind Beisitzer.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.