Jugendgremium feiert Weihnachten

Neustadt/WN. Traditionell am ersten Weihnachtsfeiertag traf sich die Neustädter Jugend in der Freiheit in Neustadt. Das Jugendgremium lud wieder ein, gemeinsam mit den Bands „404 Whizzkids“ und „Voice mas?“ den X-Mas Rock zu feiern.

Von Yvonne Sengenberger

Der Einladung waren jede Menge junge Leute gefolgt. In der „Freiheit“ war die Hölle los. Während die einen im Band-Raum der Musik von „404 Whizzkids“ lauschten und sich für „Voice mas“ schon mal in Stimmung brachten, zog es andere eher an die Bar. Dort hatten die Mitglieder des Jugendgremiums alle Hände voll zu tun auch jeden Wunsch zu erfüllen.

„Zwischendurch hatte ich echt ein bisschen Schiss, dass uns das Bier ausgeht,“ erzählt Vorsitzender Tim Sengenberger. Aber zum Glück war von allem genug da. Die Gäste mussten also nicht verdursten. Auch im Barraum hatten die Verantwortlichen für die richtige Musik gesorgt. Schon im Vorfeld veröffentlichten sie eine Spotify-Liste, in die jeder seine Lieblingslieder hochladen konnte. „So mussten wir uns am Abend nicht auch noch um Musikwünsche kümmern,“ lacht Sengenberger, „Weihnachtshits waren da aber nicht dabei.“

Super Stimmung – keine Probleme

Genauso gute Stimmung herrschte auch im Band-Raum. Dafür sorgten die Jungs von „404 Whizzkids“, die als erste Band schon gleich für beste Stimmung sorgten. Gemeinsam mit den Gästen rockten sie die Freiheit, bis die Wände wackelten. Dann waren „Voice mas?“ an der Reihe. Das Quartett aus Amberg hielt die Stimmung weiter hoch. Spätestens bei Robbie Williams „Angel“ sang wirklich jeder mit. „War wieder echt super bei euch,“ findet Frontmann Christof Heiduk. Da gab’s dann sogar noch eine wundervolle Zugabe, bei der sich die vier Jungs zu „Wonderwall“ dann auch unter die Gäste mischten. Der Refrain wurde von allen lauthals mitgesungen.

Bis spät in die Nacht wurde dann in der Freiheit noch weitergefeiert. „Über den Abend verteilt waren so etwa 200 Leute da. Zwischendurch mussten wir auch mal zumachen, weil so viel los war. Wir können uns also nicht beschweren. Auch sonst verlief das Fest wirklich reibungslos,“ freut sich Tim Sengenberger und schnappt sich den Besen um die letzten Reste des Festes wegzukehren.

Den Anfang machten 404 Whizzkids.
Den Anfang machten 404 Whizzkids.
Später heizten Voice mas? den Gästen so richtig ein
Später heizten Voice mas? den Gästen so richtig ein

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.