Polizei

Kennzeichen unkenntlich: Steckt ein Stalker dahinter?

Likes 0 Kommentare

Altenstadt/WN. Eine kuriose Begründung für ein falsches Kennzeichen lieferte am Sonntag eine Weidenerin der Polizei.

Am Sonntagabend fuhr eine Weidenerin (57) mit ihrem Skoda von Weiden in Richtung Altenstadt/WN. Einer hinter ihr fahrenden Streife fiel am Heck des Autos ein entstempeltes und nicht zugelassenes amtliches Kennzeichen auf. Zusätzlich wurde es mit Hilfe eines Klebebandes verfälscht.

Bei der Kontrolle gab die Frau an, dass sie seit geraumer Zeit verfolgt werden würde und auch schon bei ihr eingebrochen wurde. Deshalb habe sie das Kennzeichen angebracht, um ihre Verfolger damit abzuschütteln.

"Es drängt sich der Verdacht auf, dass die gute Frau ein paar Agentenfilme zu viel angeschaut hat. Nichtsdestotrotz erwartet sie nun ein Strafverfahren wegen Kennzeichenmissbrauchs", schließt Polizeisprecher Alexander Franz.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.