Sportunfall sorgt für Aufsehen am Augustinus

Weiden. Ein Polizeieinsatz am Augustinus-Gymnasium sorgte heute um kurz vor 13 Uhr für Beunruhigung unter Schülern und Eltern. Ein Krankenwagen wurde von der Polizei vom Schulgelände begleitet. 

Ein Krankenwagen hat laut Berichten von Eltern das Schulgelände verlassen und wurde dabei von der Polizei in Schutzwesten gestoppt und dann begleitet. Das verunsicherte einige Schüler und wohl auch die Eltern. Der Pressesprecher der Weidener Polizei, Thomas Fritsch, gibt Entwarnung: „Das war ein Sportunfall.“

Die Schutzwesten könnten den Kindern gerade deshalb so aufgefallen sein, weil es schon die neuen, blauen Westen sind, so Fritsch weiter. „Wir tragen die Westen seit einiger Zeit bei jedem Einsatz.“ Zu einem Sportunfall an der Schule würde immer auch die Polizei hinzugezogen. „Da muss überprüft werden, ob ein Lehrer seine Sorgfaltspflicht verletzt hat oder ein Fremdverschulden vorliegt.“ Bei dem Unfall heute war das aber zum Glück nicht der Fall. Dort ist ein Schüler im Sportunterricht gestürzt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.