Thermenwelt-Besucherin muss vor den Kadi

Weiden. In der Thermenwelt möchte man sich eigentlich entspannen. Eine Besucherin geriet aber dort so in Rage, dass sie von Polizei aus dem Wellnesstempel geführt werden musste.

Statt sich zu entspannen, rastete eine Frau in der Thermenwelt aus. Foto: Archiv/Oberpfalzecho

Der Besuch in der Weidener Thermenwelt endete für eine Frau (46) vorzeitig und auch noch mit einer Strafanzeige wegen diverser Vergehen. Die Frau war zunächst mit zwei Angestellten der Badeanstalt in eine verbale Auseinandersetzung geraten. Der Grund hierfür konnte letztlich nicht mehr geklärt werden.

Bademeister beleidigt

Im weiteren Verlauf kam es jedoch zu mehreren Beleidigungen gegen einen Bademeister (43). Aufgrund dessen wurde die Frau aus der Thermenwelt verwiesen. Diese weigerte sich jedoch zunächst vehement, dieser Aufforderung nachzukommen und das Bad freiwillig zu verlassen. Im weiteren Verlauf soll die Frau noch mit ihrer Badetasche nach einer Angestellten (30) der Thermenwelt geschlagen haben. Hierdurch wurde die Angestellte leicht verletzt.

Polizei begleitete die Frau aus der Thermenwelt

Die Beschuldigte verließ letzten Endes im Beisein einer alarmierten Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Weiden widerwillig die Badeanstalt. Aufgrund des Vorfalls muss sich die Frau nun vor der Justiz strafrechtlich verantworten.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.

1 Kommentare

VS - 25.09.2022

Was hat ein Kadi (ein islamischer Richter) mit der deutschen Justiz zu tun?