Unfall mit aufgemotztem Opel

Weiden. Zu einem Verkehrsunfall mit einem aufgemotzten Opel C Kadett älterer Bauart kam es gestern gegen 12.30 Uhr in Weiden, auf der B 470 in Fahrtrichtung Weiden an der Auffahrt zur A 93.

Verkehrsinsel, Insel, Umgeknicktes Verkehrsschild
Ein umgeknicktes Verkehrszeichen und eine Ölspur an der Autobahnzufahrt waren die Folge des Verkehrsunfalles.

Nach derzeitigen Erkenntnissen kam ein Oberfranke (45) mit seinem aufgemotzten Opel beim Auffahren auf die A 93 in Fahrtrichtung Regensburg vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und fuhr im weiteren Verlauf über die dortige Verkehrsinsel.

+++ OberpfalzECHO-Nachrichten kostenlos perWhatsApp! +++

Dadurch wurde ein Verkehrszeichen umgeknickt. In der Zufahrt zur BAB drehte er nun wieder um und entfernte sich mit seinem Fahrzeug in Richtung Pressath. Da das Fahrzeug erhebliche Beschädigungen aufwies und die Ölwanne aufgerissen wurde, war der Pkw nach rund 300 Metern nicht mehr fahrbereit.

Unfallverursacher flüchtet zu Fuß

Der Unfallverursacher entfernte sich nun zu Fuß von der Unfallstelle. Kurze Zeit später kehrte er allerdings zum Unfallort zurück, nachdem er zuvor einen Abschleppdienst verständigt hatte. Die Fahrbahn musste von der Feuerwehr Neunkirchen gereinigt werden.

Die Abfahrt der AS Weiden West musste zudem für etwa eine halbe Stunde gesperrt werden. Hierdurch kam es aber zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen. Verletzt wurde niemand. Es entstand allerdings Sachschaden von mehr als 5.000 Euro.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem genannten Verkehrsunfall machen können. Diese werden unter 0961/401-321 entgegengenommen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.