Weihnachten in Mantel: Zahlreiche Veranstaltungen in der Adventszeit

Mantel. Der Christbaum steht bereits. Daneben ist im Ort vieles geboten in der Vorweihnachtszeit, sodass für jeden etwas dabei ist.

Aufstellung des Manteler Christbaums mit Hilfe eines Krans der Firma Baier Autokrane. Foto: Eva Seifried

Der Markt Mantel ist für die Advents- und Weihnachtszeit bestens gerüstet. In diesem Jahr hat die Familie Panzer den Weihnachtsbaum für den Marktplatz gestiftet. Die Mitarbeiter des Bauhofes haben den Baum geholt und er wurde mithilfe der Manteler Firma Baier Autokrane aufgestellt. Einige Tage zuvor haben die Mitarbeiter der Gemeinde den Brunnen am Marktplatz, zuvor Moos getrocknet und dann die Krippenlandschaft eingerichtet und die Figuren aufgestellt.

Um Energie zu sparen, wurde die Krippenbeleuchtung und Christbaumbeleuchtung komplett auf LED umgerüstet. Der Baum und die Krippe werden morgens von 6 Uhr bis 8 Uhr beleuchtet und abends von 16 Uhr bis 21 Uhr. An den Feiertagen wird die Beleuchtung länger brennen.

Zahlreiche Veranstaltungen im Advent

Die Bevölkerung ist dann am zweiten Adventssonntag vom Förderverein St. Moritz auf die Wiese vor der Moritzkirche um 17 Uhr zu einer Adventsstunde mit dem evangelischen Posaunenchor und besinnlichen Texten eingeladen. Anschließend erfolgt die Bewirtung mit Glühwein, Kinderpunsch und Gebäck durch den Förderverein. Spenden gehören für die Moritzkirche. Zuvor verkaufen Siedlerbund, VfB und JU von 10 Uhr bis 16 Uhr Christbäume auf dem VfB-Gelände. Am 5. Dezember bietet zudem die Kolpingsfamilie Nikolausbesuche an.

Am vierten Adventsamstag, 17. Dezember ist die Bevölkerung auf den Parkplatz der Mehrzweckhalle zum Weihnachtsmarkt, den die CSU organisiert, eingeladen. Posaunenchor, Frauensingkreis und Kinderchor erfreuen mit Musik und Gesang und es gibt die üblichen Christkindlmarktspezialitäten.

Am vierten Adventssonntag spielen um 16:30 Uhr am Marktplatz Posaunenchöre Weihnachtslieder. Um 17 Uhr findet ein Fackelzug zum Waldforum Rupprechtsreuth statt und um 18 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst der OWV-Waldweihnacht.

Am 23. Dezember lädt dann der Manteler Stammtisch zum Glühweintrinken ein.

Krippenbesichtigungen während und nach den Feiertagen

Krippen können während der Feiertage und danach in der katholischen und evangelischen Kirche besichtigt werden und auch Familie Pröls hat wieder im alten Backofen eine Krippe eingerichtet. Spenden gehören für den Erhalt des Ofens und der Jugendfeuerwehr. Auch die Moritzkirche ist weihnachtlich geschmückt mit Christbaum und Krippe und es wird weihnachtliche Musik vom Band gespielt. Dabei kann jeder Ruhe und Besinnung finden. Daneben finden noch jede Menge Vereinsweihnachtsfeiern statt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.