Jahreshauptversammlung des SPD Ortsverein Pressath: Vorsitzende bleibt

Anzeige

Pressath. Die alte und neue Vorsitzende der Pressather Sozialdemokraten heißt weiterhin Sabine Eichermüller. Sie ließ bei der Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Vorstandschaft im Gasthof Heining keinen Zweifel aufkommen, dass der Ortsverein weiter zielstrebig die anstehenden Aufgaben anpacken und meistern wolle. Eichermüller konnte neben den zahlreichen Mitgliedern MdB Ulli Grötsch, sowie Bürgermeister Werner Walberer und seinen Vorgänger Konrad Merkl willkommen heißen.

MdB Uli Grötsch gratulierte Sabine Eichermüller bei der Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins Pressath: Sie bleibt weiterhin Vorsitzende.

MdB Uli Grötsch gratulierte Sabine Eichermüller bei der Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins Pressath: Sie bleibt weiterhin Vorsitzende.

Ihr besonderer Dank galt allen Mitgliedern, die immer zur Stelle waren, wenn sie gebraucht wurden. Bürgermeister Werner Walberer hob die gute fraktionsübergreifende Zusammenarbeit im Stadtrat hervor. Auch wenn es manchmal andere Meinungen gibt, dies gehört in einer Demokratie mit unterschiedlichen Menschen einfach dazu. Als Aktivitäten hob er den bereits laufenden Breitbandausbau für die Ortsteile hervor, welcher sicherlich ein Stück mehr Lebensqualität für die Bevölkerung bringt.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Weitere Projekte geplant

Die Planungen für 20 neue Bauplätze an der Wiedenhofstraße sollen dem Stadtrat im Juli vorgestellt werden. Derzeit wird der Boden wegen der Standfestigkeit für Straße und Häuser geprüft. Beim Rathausumbau sind die behindertengerechten Toiletten im Erdgeschoss bereits fertiggestellt. Als nächstes soll der Eingang über den Dostlerparkplatz behindertengerecht ausgebaut werden.

Die Förderzusage der Regierung und die Höhe der Förderung für das Bürgermeister Hans Ficker Vereinsheim und den angrenzenden neuen Generationenspielplatz ist Voraussetzung für deren Baubeginn. „Sobald die Zusagen der Regierung der Oberpfalz eintreffen, soll mit den Arbeiten begonnen werden“, so Walberer. Die ortsnahe Badegelegenheit am „Kiesi-Beach“ soll weiter ausgebaut werden. In diesem Frühjahr wurden bereits zwei Wasserspiele für die Kinder sowie eine 20 Quadratmeter große Fläche vor dem Kiosk gepflastert.

In einer klaren und verständlichen Analyse der Bundespolitik verstand es MdB Uli Grötsch die Aufmerksamkeit der Mitglieder auf sich zu lenken.

Anzeige
Schlagworte:

Deine Meinung dazu!