Bestes Ergebnis für Stephan Oetzinger

Manteler Bürgermeister als stellvertretender JU Landesvorsitzender bestätigt

Anzeige

Neustadt/WN. Dr. Stephan Oetzinger bleibt stellvertretender Landesvorsitzender der Jungen Union Bayern. Der Neustädter CSU Kreisvorsitzende wurde bei der Landesversammlung in Erlangen erneut mit dem besten Ergebnis aller Stellvertreter mit 97,4 Prozent im Amt bestätigt.

JU Kreisvorsitzender Benedikt Grimm (Fünfter von links) gratuliert Stephan Oetzinger (Dritter von rechts) zur Wiederwahl als stellvertretender Landesvorsitzender. Zur Neustädter Delegation gehörten Julia Reinl (von links), Veronika Nößner, Stefanie Dippl, Christoph Müller, Maximilian Kallmeier, Sebastian Kitta und Severin Hirmer.

Das Ergebnis ist Ansporn für die kommenden beiden Jahre weiter für die JU zu arbeiten und gerade auch am Erfolg bei der anstehenden Landtagswahl mitzuwirken,

[Obacht: Die NEUE OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

so Oetzinger, der sich um das Landtagsmandat im Stimmkreis Weiden/Neustadt für die CSU bewirbt. Zu den ersten Gratulanten zählte die starke Neustädter JU-Delegation um JU-Kreischef Benedikt Grimm. „Wir sind stolz, dass wir mit Stephan Oetzinger weiterhin einen der vier Stellvertreter stellen“, freute sich Grimm.

Das fulminante Ergebnis sei auch Anerkennung der Leistungen von Oetzinger und unterstreiche dessen bayernweiten Einfluss und Vernetzung in der Jugendorganisation der Christsozialen. „Das sind ideale Voraussetzungen, um einen einflussreichen Abgeordneten mit einem starken Netzwerk im Maximilianeum zu bekommen“, ist Grimm überzeugt.

Schlagworte:

Ein Kommentar

  1. Herzlichen Glückwunsch nochmals, Stephan Oetzinger. 🙂

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.